Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. 

Bürgerbeteiligung zum Nahverkehrsplan

Der Nahverkehrsplan für die Stadt und den Landkreis Heilbronn wird derzeit in Zusammenarbeit mit der Firma PTV Planung Transport Verkehr AG fortgeschrieben. Er dient als ÖPNV-Gesamtkonzept und hat das Ziel, im Raum Heilbronn ein ÖPNV-Angebot sicherzustellen, das die unterschiedlichen strukturellen und räumlichen Anforderungen sowie die Finanzierbarkeit berücksichtigt. Dazu werden die gewünschte Qualität des ÖPNV definiert, etwaige Mängel identifiziert und gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung aufgezeigt.
 
Nachdem der vorliegende Anhörungsentwurf des gemeinsamen Nahverkehrsplans am 11. März vom Verwaltungsausschuss des Landkreises Heilbronn und am 9.April vom Gemeinderat der Stadt Heilbronn zur Kenntnis genommen wurde, findet nun die Anhörung der zu beteiligenden Stellen statt. Hierzu zählen unter anderem Verkehrsunternehmer, Behörden, Verbände, Verkehrsverbünde und die Gemeinden des Landkreises Heilbronn.
 
Zusätzlich haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, mitzuwirken und Ideen und Vorschläge zum Nahverkehrsplan online oder schriftlich einzubringen. Dafür ist der Zeitraum bis Freitag, 10. Mai 2013 vorgesehen. Den Entwurf des Nahverkehrsplans gibt es im Internet unter www.heilbronn.de, Umwelt & Klima, Mobilität, sowie unter www.landkreis-heilbronn.de, Wichtiges in Kürze. Anregungen sind zu senden an die Stadt Heilbronn, Stabsstelle Strategie, Marktplatz 7, 74072 Heilbronn, E-Mail nahverkehrsplan@stadt-heilbronn.de oder an das Landratsamt Heilbronn, Amt Bauen, Umwelt und Planung, Lerchenstraße 40, 74072 Heilbronn, E-Mail nahverkehrsplan@landratsamt-heilbronn.de.
 
Umgang mit Anregungen
Die Anregungen zum Entwurf des Nahverkehrsplans werden zunächst gesammelt und auf ihre Relevanz für den Nahverkehrsplan geprüft. Daran anschließend findet eine fachliche Auswertung statt. Auf dieser Grundlage wird dann die Endfassung des Plans erarbeitet. Dieser wird voraussichtlich im Herbst 2013 vom Gemeinderat der Stadt Heilbronn und vom Kreistag des Landkreises Heilbronn beschlossen.
 
Hintergrund und gesetzliche Grundlagen
Der bislang gültige Nahverkehrsplan stammt aus dem Jahr 1998. Seitdem haben sich die Rahmenbedingungen für den öffentlichen Verkehr im Raum Heilbronn erheblich verändert, z. B. durch die Inbetriebnahme der Stadtbahn. Ebenso sind neue rechtliche Vorgaben zu berücksichtigen, vor allem durch die EU-Verordnung 1370/2007 zur Vergabe und Finanzierung von Leistungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowie durch das neue Personenbeförderungsgesetz des Bundes.
 
In Baden-Württemberg ist das Land zuständig für den Öffentlichen Nahverkehr auf der Schiene (Eisenbahnen). Für den Öffentlichen Nahverkehr mit Bussen und Straßenbahnen dagegen sind die Stadt- und Landkreise verantwortlich, also auch Stadt und Landkreis Heilbronn. Nach dem Personenbeförderungsgesetz und dem ÖPNV-Gesetz des Landes Baden-Württemberg sind die Kreise verpflichtet, einen Nahverkehrsplan aufzustellen und bei Bedarf fortzuschreiben.