Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Aktuelle Entwicklung Coronavirus im Landkreis Heilbronn

Quelle: Romolo Tavani – stock.adobe.com

Alle aktuellen Zahlen, Meldungen aus dem Landkreis Heilbronn und Neuigkeiten aus dem Landratsamt zur Corona-Krise im Überblick. Allgemeine Informationen, Maßnahmen und Handlungsempfehlungen unter www.landkreis-heilbronn.de/coronavirus.

Die Zahl der Neuninfektionen an COVID-19 im Landkreis Heilbronn lag in den letzten sieben Tagen bei insgesamt 4 Personen. Der für den Landkreis kritische Schwellenwert liegt bei 172 Personen pro Woche. (Stand: 28. Mai 2020)

Freitag, 29. Mai 2020

Reihentestung in Einrichtungen geht weiter – Kaum Neuinfektionen im Landkreis 
Im Rahmen der flächendeckende Testung der Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfe auf COVID-19 im Landkreis Heilbronn wurden inzwischen 25 Einrichtungen beprobt und dabei rund 2.750 Abstriche vorgenommen. 
Die Zahl der Neuninfektionen in den letzten sieben Tagen bewegt sich durchgehend im einstelligen Bereich und damit auf einem sehr niedrigen Niveau. Link zur Meldung

Donnerstag, 28. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Mittwoch, 27. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Bund und Länder verlängern Kontaktbeschränkungen
Bund und Länder haben sich in einem gemeinsamen Beschluss darauf geeinigt, die coronabedingten Kontaktbeschränkungen bis zum 29. Juni zu verlängern. Dies ist auch mit Blick auf das bevorstehende Pfingst-Wochenende zu beachten. Die Länder können im Rahmen dieser Fortschreibung Treffen von zwei Haushalten oder von bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum gestatten. Weiterhin wird empfohlen, die Zahl der Menschen, zu denen man Kontakt hat, möglichst gering zu halten und den Personenkreis möglichst konstant zu belassen. Zum Beschluss

Dienstag, 26. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Corona-Verordnung wird erneut geändert
Die Landesregierung hat sich auf weitere Lockerungen der Corona-Verordnung geeinigt. So dürfen sich künftig bis zu zehn Personen im privaten Raum treffen und kleine Veranstaltungen sind wieder möglich. Großveranstaltungen über 500 Personen bleiben bis zum 31. August 2020 untersagt. Zur Meldung; Zur Verordnung

Informationen zu aktuell gültigen Corona-Maßnahmen
Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ändern sich laufend. Zum besseren Verständnis hat die Landesregierung auf den Seiten des Ministeriums für Soziales und Integration einen Überblick über die aktuellen Regelungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt. Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert und ermöglichen so eine kompakte Übersicht über die aktuell gültigen Maßnahmen. Link zur Meldung

Montag, 25. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Sonntag, 24. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Samstag, 23. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Freitag, 22. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Ab 172 Neuinfektionen in der Woche kann es zu Beschränkungen kommen
In Absprache zwischen Bund und Ländern wurde ein Schwellenwert festgelegt, ab dem die Landkreise prüfen müssen, ob zusätzliche Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus anzuordnen sind. Der Schwellenwert wird überschritten, wenn es mehr als 50 Neuinfektionen innerhalb einer Woche pro 100 000 Einwohner gibt. Auf die Einwohnerzahl des Landkreises Heilbronn hochgerechnet sind dies 172 Neuinfektionen. Kreisweite Restriktionen sind aber nicht immer zwingend. Sollte es sich um ein lokalisiertes, klar eingrenzbares Infektionsgeschehen handeln, z. B. ein Ausbruch in einem Betrieb, einer Gemeinschaftsunterkunft, einem Pflegeheim, Krankenhaus oder Schule und ist nicht zu erwarten, dass sich dies allgemein auswirkt, kann mitunter davon abgesehen werden. Link zur Meldung

Reihentestung in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfe gestartet
Entsprechend der neuen Teststrategie des Landes Baden-Württemberg läuft im Kreis Heilbronn inzwischen die flächendeckende Testung der Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfe. Link zur Meldung

Donnerstag, 21. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Mittwoch, 20. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Mit Termin ins Landratsamt
In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Dienstag, 19. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Montag, 18. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Sonntag, 17. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Samstag, 16. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Landesregierung veröffentlicht neunte Anpassung der Corona-Verordnung
Mit Beschluss vom 16. Mai 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, 18. Mai 2020. Link zur Meldung

Freitag, 15. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Donnerstag, 14. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Für Ermittlungen braucht es konkrete Hinweise
Das Geschehen im SRH Gesundheitszentrum Bad Wimpfen beschäftigt seit Wochen das Gesundheitsamt des Landratsamtes Heilbronn. Um prüfen zu können, ob gegen Hygienevorschriften verstoßen wurde, ist die Behörde weiter auf konkrete Anhaltspunkte  angewiesen. Bislang gibt es nur vage Vorwürfe, die für eine Anzeige nicht ausreichen. Deshalb bittet das Landratsamt um entsprechende Hinweise, damit der Sachverhalt aufgeklärt werden kann. Link zur Meldung

Mittwoch, 13. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Dienstag, 12. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Montag, 11. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Samstag, 9. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Landesregierung veröffentlicht achte Anpassung der Corona-Verordnung
Mit Beschluss vom 9. Mai 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 11. Mai 2020. Link zur MeldungLink zur Verordnung

Freitag, 8. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Veröffentlichung von COVID-19 Fallzahlen im Landkreis Heilbronn
Einzelne Landkreise veröffentlichen tagesaktuell die Zahl der positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getesteten Personen in den jeweiligen Kommunen. Der Landkreis Heilbronn hat sich dazu entschieden, dies nicht zu tun. Die Gründe dafür wurden nun in einer Pressemitteilung zusammengefasst. Link zur Meldung

Donnerstag, 7. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg


Mittwoch, 6. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Neue Telefonnummern für Corona-Hotline
Die Corona-Hotline für Landkreisbewohner ändert zunächst die Errreichbarkeit. Ab Montag, 11. Mai, ist die Hotline dann unter einer neuen Nummer zu erreichen. Link zur Meldung

Neuer Beschluss von Bund und Ländern
Präsenzunterricht an Schulen noch vor den Sommerferien, Besuche in Kranken- und Pflegeeinrichtungen - Bund und Länder haben weitere Öffnungen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. Ein Notfallmechanismus soll sicherstellen, dass ein möglicher erneuter Anstieg der Infektionszahlen schnell eingedämmt werden kann. Link zur Meldung; Link zum Beschluss 

Dienstag 5. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Montag, 4. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Sonntag, 3. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Samstag, 2. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Landesregierung beschließt siebte Anpassung der Corona-Verordnung
Mit Beschluss vom 2. Mai 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 4. Mai 2020. Link zur Meldung; Link zur Verordnung

Freitag, 1. Mai 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Donnerstag, 30. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Neuer Beschluss von Bund und Ländern
Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben sich am 30. April erneut über die Herausforderungen der Corona-Pandemie beraten. Bund und Länder verständigten sich auf weitere Lockerungen: Gottesdienste sollen möglich sein und Spielplätze wieder öffnen. Eine weitere Schaltkonferenz ist für den 6. Mai geplant. Link zur Meldung; Link zum Beschluss

Mittwoch, 29. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Aktuelle Information zu Anträgen auf Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz
Zur Entlastung der Gesundheitsämter wurde die Zuständigkeit für die Bearbeitung von Entschädigungsanträgen nach §§ 56, 57 und 58 Infektionsschutzgesetz auf die örtlich zuständigen Regierungspräsidien übertragen. Diese Regelung gilt rückwirkend für Anträge ab dem 1. Februar 2020 und ist befristet bis zum 31. März 2021. Alle weiteren Informationen zur Antragsstellung unter www.ifsg-online.de.

Dienstag, 28. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Montag, 27. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Maskenpflicht in Baden-Württemberg
Ab heute gilt in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht. Weitere Informationen

Sonntag, 26. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Samstag, 25. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Freitag, 24. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Wann endet die Quarantäne?
Das Landratsamt erläutert in einer Meldung die Kriterien für die Aufhebung der Quarantäne nach einer COVID-19 Infektion. Link zur Meldung

Zentrale Beprobungsstelle geht in Stand-By
Die neu eingerichteten Fieberambulanzen in Bad Rappenau, Eppingen und Neckarsulm sowie verschiedenen Corona-Schwerpunktpraxen machen den Betrieb der Beprobungsstelle momentan nicht mehr erforderlich. Bei Bedarf kann der Betrieb jedoch jederzeit wieder aufgenommen werden. Link zur Meldung

Donnerstag, 23. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Kabinett beschließt sechste Anpassung der Corona-Verordnung
Das Kabinett hat die sechste Anpassung der Corona-Verordnung des Landes beschlossen. Danach gilt ab Montag, 27. April 2020, die Pflicht zum Tragen einer sogenannten „Alltagsmaske“ im Personenverkehr und beim Einkaufen. Weitere Informationen

Mittwoch, 22. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

COREY beantwortet Fragen zum Cornavirus
Der Landkreis Heilbronn setzt ab sofort beim Beantworten von Fragen rund um das Coronavirus auf künstliche Intelligenz. Zusätzlich zur gemeinsamen Hotline mit den SLK-Kliniken und der Stadt Heilbronn steht der Chatbot COREY den Bürgerinnen und Bürgern rund um die Uhr zur Verfügung. Link zur Meldung; Link zu COREY

Dienstag, 21. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Maskenpflicht in Baden-Württemberg
Die Landesregierung hat sich auf eine Pflicht zum Tragen von sogenannten „Alltagsmasken“ beim Einkaufen und im öffentlichen Personenverkehr ab 27. April verständigt. Link zur Meldung

Montag, 20. April 2020

Aktuelle Zahlen

Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Sonntag, 19. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Samstag, 18. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Landesregierung überarbeitet Corona-Verordnung - vorsichtige Lockerungen
Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 20. April 2020. Link zur Meldung; Link zur Verordnung

Freitag, 17. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Bitte nur mit Maske!
Um das Risiko von Infektionen mit dem Corona-Virus zu reduzieren, haben Bund und Länder die dringende Empfehlung ausgesprochen, im öffentlichen Raum sogenannte nicht-medizinische Alltagsmasken (Community-Masken) zu tragen, wenn dort der Mindestabstand nicht gewährleistet ist. Das Landratsamt Heilbronn schließt sich dieser Empfehlung an und bittet alle Kunden eindringlich darum, beim Besuch des Landratsamtes eine Maske zu tragen. 

Kfz-Zulassungsstelle weitet Öffnungszeiten aus
Ab Montag, 20. April, weitet die Zulassungsstelle im Landratsamt Heilbronn ihren Service aus. Link zur Meldung

Informationen, Beratung und Hilfen für Familien
In dieser durch die Corona-Krise verordneten Zwangspause sind Familien plötzlich mehr denn je auf sich gestellt, ohne Kinderbetreuung und Unterstützung von außen, eingeschränkt in ihren sozialen Kontakten und ungewohnt viel zusammen in der Enge des Wohnraums. Daraus können sich Stress und Spannungen im Zusammenleben ergeben. Trotz der Schließung des Landratsamtes für den Publikumsverkehr stehen alle Beratungsdienste des Landkreises weiterhin zur Verfügung. Eine Zusammenstellung aller Beratungsstellen finden Sie hier.

Fieberambulanz in Eppingen
Patienten mit Verdacht auf Covid-19 oder mit fieberhaften Infekten können ab Freitag, 17. April 2020, auch in der Fieberambulanz in der Stadthalle am Berliner Ring in Eppingen untersucht werden. Die Anmeldung erfolgt über die Hausärzte. Link zur Meldung

Donnerstag, 16. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Hotlines für Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen sowie Pflegeeinrichtungen
Das Sozialministerium hat zwei Hotlines für Fragen zu COVID-19 bezogenen Themen für Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen sowie Pflegeeinrichtungen eingerichtet. Weitere Informationen

Mittwoch, 15. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Neuer Beschluss der Bundesregierung
Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben sich am 15. April erneut über die Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie beraten. Die Beschränkungen sozialer Kontakte (Einigung vom 22. März) bleiben bis 3. Mai bestehen. Link zum Beschluss

Gesundheitsamt erbringt keine ärztlichen Leistungen für Einzelpersonen
Die Berichterstattung in den Medien zeigt immer wieder, dass viele Menschen eine falsche Vorstellung von den Aufgaben eines Gesundheitsamtes haben. Insbesondere wird oftmals vermutet, dass das Gesundheitsamt ärztliche Leistungen für einzelne Personen erbringt. Diese Annahme trifft nicht zu. Das Gesundheitsamt des Landkreises Heilbronn hat vielmehr die Aufgabe, den Bevölkerungsschutz sicherzustellen. Bei der Bekämpfung des Coronavirus ist es eine der Hauptaufgaben des Gesundheitsamtes, Infizierte und ihre Kontaktpersonen zu ermitteln und so die Infektionsketten zu unterbrechen. Link zur Meldung

Dienstag, 14. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Schutzausrüstung für den Landkreis Heilbronn
Das Landratsamt Heilbronn hat am Karfreitag eine erste, lang ersehnte Lieferung von Schutzausrüstung aus China erhalten. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des DRK-Kreisverbandes Heilbronn sowie zahlreiche DRK-Ortsvereine unterstützen das Landratsamt dankenswerterweise bei der Abholung und der anschließenden Verteilung der Schutzausrüstung. Die Ausrüstung wird an Alten- und Pflegeheime, ambulante Pflegedienste und Behinderteneinrichtungen verteilt. Zusätzlich muss der Landkreis das Klinikum am Weissenhof ausstatten. Außerdem erhielten in der letzten Woche auch Hebammen Schutzausrüstung. Das Landratsamt steht darüber hinaus mit der Kassenzahnärztlichen Vereinigung und dem Verband für Physiotherapie in Kontakt, um hier gegebenenfalls mit Material auszuhelfen.

Allgemeinverfügung in acht Sprachen übersetzt
Der Landkreis Heilbronn hat seine Allgemeinverfügung zur häuslichen Absonderung in der Fassung vom 26. März 2020 in acht verschiedene Sprachen übersetzen lassen. Verfügbar sind die Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch und Türkisch. Die Übersetzungen sollen dem besseren Verständnis dienen, stellen aber keine rechtsgültigen Dokumente dar. Übersetzungsbedingte sprachliche Abweichungen im Wortlaut bedeuten keine Änderung der Verfügung. Rechtsverbindlich ist lediglich die Originalfassung in deutscher Sprache. Link zum Download

Montag, 13. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Sonntag, 12. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Samstag, 11. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Freitag, 10. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Landesregierung überarbeitet Corona-Verordnung
Vor den Osterfeiertagen hat die Landesregierung die aktuelle Corona-Verordnung des Landes ein weiteres Mal aktualisiert. Die Änderungen wurden innerhalb der Landesregierung abgestimmt und am Donnerstagabend vom Ministerrat beschlossen. Link zur Meldung; Link zu Verordnung

Gesundheitsministerium erlässt Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende aus dem Ausland
Am Karfreitag hat das baden-württembergische Gesundheitsministerium eine Verordnung erlassen, die die Einreisebestimmung von Personen aus dem Ausland neu regelt. Es setzt damit einen aktuellen Beschluss des Bundeskabinetts zum Umgang mit Einreisenden aus dem Ausland um. Um die Ausbreitung der Corona-Pandemie weiter einzudämmen, müssen sich ab Samstag, 11. April 2020 Personen, die aus dem Ausland einreisen, bei der zuständigen Ortspolizeibehörde ihres Aufenthaltsortes melden und sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Link zur Meldung; Link zur Verordnung

Donnerstag, 9. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Fieberambulanzen und Corona-Schwerpunktpraxen im Landkreis Heilbronn
Patienten mit Verdacht auf Covid-19 oder mit fieberhaften Infekten können auch in den Fieberambulanzen und in den Corona-Schwerpunktpraxen im Landkreis Heilbronn untersucht werden. In beiden Fällen erfolgt die Anmeldung über die Hausärzte. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mittwoch, 8. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Gemeinsame Presseerklärung des Oberbürgermeisters und der Landräte
Der Oberbürgermeister der Stadt Heilbronn und die Landräte des Landkreises Heilbronn, des Main-Tauber-Kreises, des Hohenlohekreises sowie der Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Heilbronn wenden sich mit einem direkten Appell an die Bevölkerung. Link zur Meldung

Dienstag, 7. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Land verschärft Ausgangsbeschränkungen in Alten- und Pflegeheimen
Die Landesregierung hat strengere Ausgangsbeschränkungen für Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen beschlossen. Demnach sollen die Bewohner ihre Einrichtung nur noch aus triftigen Gründen, wie zum Beispiel Arztbesuche, verlassen dürfen. Link zur Meldung; Link zur Verordnung

Montag, 6. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Selbsteinschätzung: Infektionsrisiko und Einstufung als Kontaktperson
Zur Selbsteinschätzung über ein mögliches Infektionsrisiko und zur Einstufung als Kontaktperson hat der Landkreis ein Schema erstellt. Link zum Schema

Sonntag, 5. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Samstag, 4. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Freitag, 3. April 2020

Aktuelle Zahlen
Pressemitteilung des Sozialministeriums Baden-Württemberg

Donnerstag, 2. April 2020

Aktuelle Zahlen
Die Gesamtzahl aller Personen, die sich im Landkreis Heilbronn bisher mit dem Coronavirus infiziert haben, ist von Mittwoch, 1. April, auf Donnerstag, 2. April, um 26 auf 453 gestiegen. Die Zahl der Gesundgemeldeten stieg um neun auf insgesamt 83 an. Die Zahl der Verstorbenen blieb mit acht unverändert. Die Zahl der aktuell festgestellten Infizierten beträgt demnach 362.

Mittwoch, 1. April 2020

Aktuelle Zahlen
Die Gesamtzahl aller Personen, die sich im Landkreis Heilbronn bisher mit dem Coronavirus infiziert haben, ist von Dienstag, 30. März, auf Mittwoch, 1. April, um 21 auf 427 gestiegen. Die Zahl der Gesundgemeldeten stieg um 18 auf insgesamt 74 an. Außerdem sind drei weitere Personen verstorben. Es handelt sich um zwei Männer und eine Frau, alle waren über 79 Jahre alt. Die Zahl der Verstorbenen erhöht sich damit von fünf auf acht. Die Zahl der aktuell festgestellten Infizierten beträgt demnach 345.

Gesundheitsamt arbeitet mit Hochdruck gegen Ausbreitung des Coronavirus
Die Heilbronner Stimme berichtet über die Arbeit im Gesundheitsamt. Link zum Artikel

Telefonische Beratungen der Beratungsstelle für Familie und Jugend während der Corona-Krise
Die geltenden Kontakteinschränkungen während der Corona-Krise führen dazu, dass die Beratungen der Beratungsstelle für Familie und Jugend zurzeit nur per Telefon oder E-Mail stattfinden können. Alle Beratungsdienste für Eltern, Kinder und Jugendliche stehen weiterhin zur Verfügung. Dies betrifft die Erziehungs- und Familienberatung, die Fachstelle JuMäX (Hilfe bei sexuellem Missbrauch), die Schwangerenberatung, die Koordinationsstelle Frühe Familienhilfen und den Fachdienst Trennung, Scheidung, Umgang. Link zur Meldung

Montag, 30. März 2020

Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen auch ohne Termin möglich
Aufgrund der aktuellen Schließung öffentlicher Behörden im Zuge der Coronakrise sind Besuche bei den Zulassungsstellen der Stadt Heilbronn und des Landkreises Heilbronn momentan nur nach Terminvereinbarung möglich. Eine Ausnahme bilden ab Dienstag, 31. März 2020, Außerbetriebsetzungen von Fahrzeugen. Diese können nun auch ohne Termin vorgenommen werden. Voraussetzung dafür ist, dass alle benötigten Unterlagen vollständig und im Original mitgebracht werden. Link zur Meldung; Aktuelle Informationen der Zulassungsstelle

Sonntag, 29. März 2020

Bußgeldkatalog für Verstöße gegen Corona-Verordnung
Bürgerinnen und Bürger, die sich nicht an die Landesverordnung zur Eindämmung des Coronavirus halten, drohen ab sofort empfindliche Bußgelder. Das Land Baden-Württemberg hat einen entsprechenden Bußgeldkatalog veröffentlicht. Link zur Meldung

Samstag, 28. März 2020

Rechtsverordnung erneut geändert: Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus
Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Sonntag, den 29. März 2020. Link zur Meldung

Freitag, 27. März 2020

Aktuelle Zahlen
Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Landkreis Heilbronn ist von Donnerstag auf Freitag von 294 auf 328 gestiegen. 44 Personen davon sind inzwischen wieder gesund gemeldet worden, fünf sind verstorben.

Pflegeheim in Eppingen steht unter Quarantäne
In Eppingen verstarb am Dienstag, 24. März 2020, eine über 80-jährige Bewohnerin eines Pflegeheims am Coronavirus. Sie ist der fünfte Todesfall im Landkreis. Ein weiterer Bewohner wurde positiv getestet. Daraufhin hat die Stadt Eppingen in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Heilbronn am Mittwoch, 25. März 2020 die Quarantäne für das Pflegeheim angeordnet. Diese beträgt 14 Tage. Link zur Meldung

Virenbelastete Abfälle
Während sich in der aktuellen Situation im Normalfall für Haushalte keine Änderungen bei der Abfallentsorgung ergeben, ist besondere Sorgfalt dort geboten, wo virenbelastete Abfälle anfallen. Abfälle aus Quarantäne-Haushalten und Arztpraxen müssen in stabilen Kunststoffsäcken gesammelt und dann fest verknotet in der Restmülltonne entsorgt werden. Link zur Meldung

Donnerstag, 26. März 2020

Landratsamt arbeitet im Krisenmodus
Das Landratsamt Heilbronn hat seine Arbeitsabläufe aufgrund der vielen zusätzlich anfallenden Aufgaben im Zuge der Coronakrise angepasst. Um funktionsfähig zu bleiben und die systemrelevanten Aufgaben weiter erfüllen zu können, arbeiten viele Beschäftige abwechselnd im Schichtdienst oder Homeoffice. Trotz der Schließung der Dienststellen für den Kundenverkehr sind alle Abteilungen per Telefon oder E-Mail zu erreichen. "Die Gesundheit der Mitarbeiter und der Kunden ist das oberste Ziel", sagt Brigitte Lang, Leiterin der Inneren Verwaltung. Die Krise verlangt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Flexibilität ab: Rund 30 Personen aus anderen Abteilungen helfen im Gesundheitsamt mit, rund 65 zusätzliche Personen sind der Hotline zugeordnet.

Mittwoch, 25. März 2020

Aktuelle Zahlen
Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Landkreis Heilbronn ist von Montag auf Dienstag von 197 auf 212 gestiegen. 14 Personen sind inzwischen wieder gesund gemeldet worden. Außerdem wurde der vierte Todesfall bekannt. Es handelt sich um eine über 80 Jahre alte Frau. Sie war Bewohnerin im betroffenen Altenpflegeheim in Bad Rappenau und befand sich in stationärer Behandlung.

Entsorgungszentren, Recyclinghöfe und Häckselplätze nur in dringenden Fällen nutzen – Schadstoffsammlungen finden statt
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises tut derzeit alles Mögliche, um seine Entsorgungseinrichtungen in Eberstadt und in Schwaigern-Stetten, die Recyclinghöfe, Häckselplätze und Erddeponien weiterhin geöffnet zu halten. Kunden sollten aber Anlieferungen auf dringende Fälle beschränken, wie zum Beispiel Haushaltsauflösungen. Schadstoffsammlungen finden wie geplant statt, allerdings unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen. Durch die derzeitige Lage kann es jederzeit zu kurzfristigen Änderungen kommen. Es ist deshalb empfehlenswert, sich vorab immer auf der Homepage des Landkreises über den aktuellen Stand zu informieren (www.landkreis-heilbronn.de/aktuelles-awb). Der Abfallwirtschaftsbetrieb weist ausdrücklich darauf hin, dass seine Einrichtungen nur den Bewohnerinnen und Bewohnern des Landkreises Heilbronn zur Verfügung stehen und die Einhaltung dieser Vorgabe auch kontrolliert wird. Link zur Meldung

Fragen zum Umgangsrecht bei getrennt lebenden Eltern
Aufgrund der grundlegenden Einschränkungen sozialer Kontakte stellt sich für viele getrennt lebende Eltern momentan die Frage, wie mit den bestehenden Umgangsregelungen für gemeinsame Kinder umgegangen werden soll. Der Fachdienst Trennung, Scheidung, Umgang des Jugendamtes im Landkreis Heilbronn weist darauf hin, dass prinzipiell auch in der derzeitigen Situation das Recht des Kindes auf Umgang mit beiden Elternteilen bestehen bleibt und die bisher getroffenen gerichtlichen Regelungen und außergerichtlichen Vereinbarungen ihre Gültigkeit behalten. Das Umgangsrecht wird wegen der derzeit angeordneten Kontakteinschränkungen nicht außer Kraft gesetzt. Link zur Meldung

Montag, 23. März 2020

Aktuelle Zahlen
Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Landkreis Heilbronn ist am Wochenende von 135 auf 187 gestiegen. Insgesamt sieben Personen sind inzwischen wieder gesund gemeldet worden. Am Freitag wurde außerdem der dritte Todesfall bekannt. Es handelt sich um eine über 90 Jahre alte Frau.

Tests nur in begründeten Fällen und mit Überweisung
In begründeten Verdachtsfällen werden auch weiterhin Tests durchgeführt. Da die Laborkapazitäten und das Testmaterial knapp werden, ist es wichtig, dass ein Arzt oder eine Ärztin die Einschätzung trifft, ob ein Abstrich tatsächlich notwendig und sinnvoll ist. Testen lassen kann sich deshalb nur, wer eine Überweisung vom Arzt erhalten hat.

Quarantäne unbedingt einhalten
Personen, die sich auf das Coronavirus haben testen lassen, bleiben in jedem Fall in häuslicher Absonderung bis das Ergebnis vorliegt. Es kommt leider immer wieder vor, dass Menschen sich testen lassen, anschließend aber nicht zuhause erreichbar sind, um das Ergebnis mitzuteilen. Sie tragen so möglicherweise zu einer weiteren Ausbreitung des Virus bei. In diesem Zusammenhang wird nochmals auf die seit Samstag geltende Allgemeinverfügung zur häuslichen Absonderung verwiesen. Den Infizierten und Kontaktpersonen ist es untersagt, die Wohnung ohne ausdrückliche Zustimmung des Gesundheitsamtes zu verlassen. Dies gilt natürlich nicht, wenn ein Verlassen der Wohnung zum Schutz von Leben oder Gesundheit zwingend erforderlich ist (z. B. Hausbrand, medizinischer Notfall). Wer sich nicht an die Auflagen der Allgemeinverfügung hält, kann mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden.

Sonntag, 22. März 2020

Bundesregierung beschließt Maßnahmen
Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben sich am 22. März auf Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte geeinigt. Link zur Meldung

Land ändert Corona-Verordnung
Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Sonntag, den 29. März 2020. Link zur Meldung

Freitag, 20. März 2020

Aktuelle Zahlen
Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Landkreis Heilbronn ist von Donnerstag auf Freitag von 115 auf 135 gestiegen. Fünf Personen sind inzwischen wieder gesund gemeldet worden. Am Freitag wurde außerdem der zweite Todesfall bekannt. Es handelt sich um einen über 80 Jahre alten Mann, der sich in stationärer Behandlung befand.

Allgemeinverfügung erlassen
Aufgrund der hohen Zahl an infizierten Personen muss das bisherige Vorgehen zur Eindämmung des Virus geändert werden. Das Gesundheitsamt ist jetzt auf eine größere Mitwirkung der betroffenen Personen angewiesen. Es hat deshalb deren Pflichten in einer Allgemeinverfügung geregelt. Link zur Meldung

Praxis in Eppingen geschlossen
In der orthopädischen Praxis Schneider und Menger in Eppingen wurden zwei Personen der Praxis positiv auf das Coronavirus getestet. Dem Gesundheitsamt des Landkreises Heilbronn ist der Fall am 19. März bekanntgeworden. Die Praxis wurde noch am selben Tag geschlossen. Patienten, die zwischen Dienstag, 10. März, und Mittwoch, 18. März, in der Praxis in Behandlung waren, könnten sich angesteckt haben. Sie gelten alle als Kontaktpersonen. Trotz vorbildlicher Mitwirkung der Praxis ist der betroffene Personenkreis nicht vollständig zu ermitteln. Alle Patienten und Besucher der Praxis im genannten Zeitraum werden deshalb aufgefordert, sich häuslich abzusondern. Beim Auftreten von Symptomen soll Kontakt mit dem Hausarzt aufgenommen werden, außerhalb der Sprechzeiten ist 116 117 anzurufen. Link zur Meldung

 „Platte Löwenstein“ gesperrt
Die weithin bekannte und bei Motorradfahrern beliebte Aussichtsplattform an der B 39 bei Löwenstein ist bis auf Weiteres gesperrt. Grund dafür sind große Menschenansammlungen, zu denen es trotz der momentan geltenden Verbote nach wie vor gekommen ist.

Infizierte Person im Landratsamt
Im Landratsamt Heilbronn gibt es inzwischen auch eine mit dem Coronavirus infizierte Person. Der infizierte Mitarbeiter und jegliche Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Absonderung. Da ein Großteil dieser Personen im Bereich der IT arbeitet, wird die Arbeit im Landratsamt in der momentanen Krisensituation zusätzlich erschwert.

Termine in der Kfz-Zulassungsstelle
Aufgrund der aktuellen Situation wird in der Kfz-Zulassungsstelle momentan ausschließlich mit Terminvereinbarung gearbeitet. Es ist nur ein eingeschränkter Service möglich, der in erster Linie für systemkritische Infrastruktur (Ärzte, Krankenwagen, Entsorgungsfahrzeuge usw.), dringend benötigte gewerbliche Zulassungen (Lieferfahrzeuge, Straßenbau usw.) und private Fahrzeuge für Versorgungsfahrten gedacht ist. Nicht dringend notwendige An- oder Abmeldungen, Ausfuhr- und Kurzzeitkennzeichen sowie Motorräder und Adressänderungen sollten wenn möglich auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Außerdem kann pro Termin nur ein Vorgang (maximal eine Abmeldung mit einer Zulassung) bearbeitet werden. Aktuelle Informationen der Zulassungsstelle

Donnerstag, 19. März 2020

Ausnahmeregelungen für Öffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen
Um die durchgehende Versorgung sicherzustellen und die Einkaufsströme zu entzerren, dürfen Einrichtungen, die nicht aufgrund der Corona-Verordnung geschlossen werden müssen, an Sonn- und Feiertagen von 12 bis 18 Uhr öffnen. Link zur Meldung

Mittwoch, 18. März 2020

Zahl Infizierter im Landkreis steigt an
Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Landkreis Heilbronn steigt immer rasanter an. Von Dienstag auf Mittwoch wurden weitere 38 positive Fälle gemeldet. Die Gesamtzahl erhöht sich dadurch auf 113. Mit noch größeren Zuwachsraten ist in den nächsten Tagen zu rechnen. Das Gesundheitsamt appelliert eindringlich an alle Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises, mit ihrem Handeln zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus beizutragen. Link zur Meldung

Dienstag, 17. März 2020

Rechtsverordnung: Landesregierung verschärft infektionsschützende Maßnahmen
Die Landesregierung hat eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Die Verordnung tritt am 18. März 2020 in Kraft. Link zur Meldung

Landratsamt für Publikumsverkehr geschlossen
Das Landratsamt Heilbronn wird für Publikumsverkehr geschlossen. Behördengänge sollten nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Dringende Besuche in der Zulassungsstelle, dem Ausländeramt und dem Bereich Migration und Integration sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Link zur Meldung

Erster Todesfall im Landkreis
Das Sozialministerium Baden-Württemberg informiert über den ersten Todesfall im Landkreis Heilbronn im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine über 80-jährige Bewohnerin eines Pflegeheimes, die zuvor an schweren Grunderkrankungen litt. Link zur Meldung

Montag, 16. März 2020

Rechtsverordnung: Land beschließt Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus
Aufgrund der sich zuspitzenden Lage und der stark steigenden Zunahme von Corona-Infektionen in Baden-Württemberg hat die Landesregierung eine Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen beschlossen. Die Verordnung tritt am 17. März 2020 in Kraft. Link zur Meldung

Sitzungen abgesagt
Alle Ausschusssitzungen des Kreistages im März werden abgesagt.

Sonntag, 15. März 2020

Zentrale Beprobungsstelle eingerichtet
Die zentrale Beprobungsstelle für den Landkreis und die Stadt Heilbronn geht in Betrieb. Sie soll helfen, die große Zahl an notwendigen Abstrichen zu bewerkstelligen und so Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte zu entlasten. Es werden ausschließlich Personen mit Überweisung und Termin getestet. Link zur Meldung

Freitag, 13. März 2020

Allgemeinverfügungen erlassen
Zum Schutz vor der weiteren Verbreitung des Coronavirus erlässt der Landkreis Heilbronn zwei Allgemeinverfügungen. Die Maßnahmen betreffen Einschränkungen von Veranstaltungen sowie Besuchsverbote in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen. Link zur Meldung
Update Samstag, 21. März: Die Allgemeinverfügungen werden aufgehoben. Die Inhalte sind inzwischen durch Rechtsverordnungen des Landes geregelt.

Landesweite Schließung von Schulen und Kindergärten
Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verzögern, bleiben alle Schulen, Kindergärten und Einrichtungen der Kindertagespflege in Baden-Württemberg ab Dienstag, 17. März 2020, bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Das hat die Landesregierung beschlossen. Link zur Meldung

Veranstaltungen abgesagt
Zahlreiche Veranstaltungen des Landkreises werden abgesagt. Die Aids-Sprechstunde sowie die Belehrungen für Beschäftigte im Lebensmittelbereich des Gesundheitsamtes finden bis auf Weiteres nicht statt. Die Heilpraktikerüberprüfungen am 18. März 2020 werden abgesagt.

Mittwoch, 11. März 2020

Aktueller Stand im Pflegeheim
Das Landratsamt und die Stadt Bad Rappenau informieren über den aktuellen Stand im Altenpflegeheim Bad Rappenau. Link zur Meldung

Donnerstag. 5. März 2020

Neue Fälle im Pflegeheim
Das Landratsamt und die Stadt Bad Rappenau bestätigen neue Fälle im Altenpflegeheim in Bad Rappenau. Link zur Meldung

Montag, 2. März 2020

Pflegeheim betroffen
Nachdem zwei Mitarbeitende sowie ein Bewohner eines Pflegeheims im Landkreis Heilbronn positiv auf das Coronavirus getestet wurden, hat die Stadt Bad Rappenau in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Heilbronn am Montag, 2. März 2020 die Quarantäne für den Altenpflegebereich angeordnet. Link zur Meldung

Freitag, 28. Februar 2020

Erster Fall im Landkreis Heilbronn
Die erste Person im Landkreis Heilbronn wird positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet.

Donnerstag, 27. Februar 2020

Hotline eingerichtet
Die SLK-Kliniken und die Gesundheitsämter der Stadt Heilbronn und des Landkreises Heilbronn haben eine gemeinsame Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 07131-4933333 können sich Bürgerinnen und Bürger oder auch Hausärzte täglich zwischen 8 und 20 Uhr informieren, was im konkreten Verdachtsfall zu tun ist. Link zur Meldung

Mittwoch, 26. Februar 2020

Krisenstab einberufen
Im Landratsamt Heilbronn wird ein Krisenstab einberufen.