Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Beim Besuch des Landratsamtes muss eine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske) getragen werden. 

01.04.2021 Das Landratsamt Heilbronn ist erneut „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“

Das Landratsamt Heilbronn wurde im März 2021 erneut vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" mit dem Zertifikat in Bronze ausgezeichnet. Der ADFC vergibt die EU-weite Zertifizierung seit dem Jahr 2017. Damals wurde das Landratsamt erstmalig und als erster Arbeitgeber in Heilbronn zertifiziert.

Sara Tsudome, Projektleiterin beim ADFC-Bundesverband, sagt: „Das Landratsamt Heilbronn fördert den Radverkehr mit vielen verschiedenen Maßnahmen. Das bringt gleich mehrere Vorteile: Es stärkt die Mitarbeiterbindung sowie das Teamgefühl“. Zugleich kann ein Arbeitgeber beim betrieblichen Gesundheits-, Umwelt- und Mobilitätsmanagement punkten.

Was zeichnet das Landratsamt Heilbronn als fahrradfreundlichen Arbeitgeber aus?
Das Landratsamt koordiniert, unterstützt und bewirbt bereits seit mehreren Jahren den Wettbewerb STADTRADELN und die Mitmachaktion "Mit dem Rad zur Arbeit". Beim STADTRADELN tritt der Landkreis mit einem eigenen Team an. Hinzu kommen regelmäßige Pedelec-Testangebote für Mitarbeitende und jährliche Mobilitätswochen. Auf den Mobilitätswochen werden zum Beispiel individuelle Ergonomieberatungen für das Fahrrad, Fahrradsicherheitstrainings sowie Fahrradcodierungen angeboten.

Hinzu kommen überdachte, gut beleuchtete und teilweise auch abschließbare Fahrradabstellplätze in unmittelbarer Nähe zum Arbeitsplatz. Auch Umkleiden und Duschen sind vorhanden. Für Dienstfahrten stehen neben zwei Diensträdern auch drei unterschiedliche Lastenräder zur Verfügung.

Bedeutung für die Mitarbeiter-Gesundheit
Unternehmen, die den Radverkehr systematisch fördern und sich zertifizieren lassen, sind Gewinner: Wenn mehr Menschen mit dem Rad zur Arbeit kommen, wird damit Bewegungsmangel vorgebeugt. Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt, hat im Schnitt ein Drittel weniger Krankheitstage - und ein niedrigeres Infektionsrisiko. Fahrradfreundliche Maßnahmen tragen zum betrieblichen Umweltmanagement bei und sind ein wesentlicher Bestandteil eines nachhaltigen Mobilitätsmanagements.

Weitere Informationen unter www.fahrradfreundlicher-arbeitgeber.de.