Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

„Ein solches Werk gab es noch nie“ Kreisbeschreibung des Landkreises Heilbronn in Bad Wimpfen der Öffentlichkeit vorgestellt

„Für alle geschichtlich Interessierten ist die Kreisbeschreibung ein unverzichtbares Standardwerk und für alle Entscheidungsträger absolute Pflichtlektüre."
Landrat Detlef Piepenburg freute sich bei der offiziellen Präsentation im Kursaal in Bad Wimpfen über die beiden soeben erschienen Bände über den Landkreis Heilbronn.

Mehr als 300 geladene Gäste waren gekommen, um den erfolgreichen Abschluss des vierjährigen Projektes einer umfassenden Beschreibung des Landkreises Heilbronn durch das Landesarchiv Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Kreisarchiv zu feiern. 1200 Seiten mit rund 1500 Abbildungen umfasst das Werk, das im ersten Band eine Fülle von Informationen zu Kultur, Geographie, Geschichte und Gegenwart des Landkreises enthält und im zweiten eine Beschreibung aller seiner Städte und Gemeinden.

Landrat Piepenburg begrüßte neben zahlreichen Kreisräten und Bürgermeistern auch die beiden Alt-Landräte Otto Widmaier und Klaus Czernuska, die der Kreisbeschreibung den Weg geebnet hatten. „Mit unserem Zuschuss von 174.000 Euro haben wir etwas Wichtiges  gefördert“, hob der Landrat hervor. Er dankte auch dem Chef der Kreissparkasse Heilbronn Ralf Peter Beitner, der über die Kunst- und Kulturstiftung der Sparkasse das Projekt unterstützt hatte.

„Ein solches Werk gab es für unseren Landkreis noch nie“, freute sich der Landrat. Die Kreisbeschreibung stelle die gute Entwicklung, die der Landkreis genommen habe, dar und auch dass diese Entwicklung weiter gehen werde. Es werde verständlich, warum der Landkreis in landes-, deutschland- und EU-weiten Rankings immer wieder die Nase vorn habe. Und viele, die glaubten den Landkreis zu kennen, würden in Staunen kommen angesichts der zahlreichen verborgenen Schätze und Schönheiten, die in dem Buch zur Sprache kommen. „Wer hier reinschaut, wird unseren Landkreis und seine Kommunen besser verstehen und unter neuen Blickwinkeln sehen.“ Diese Besinnung auf die Wurzeln könne Identität und Heimat schaffen und das Kreisbewusstsein fördern.

Eine hervorragende Einstimmung auf die Kreisbeschreibung erlebten die Gäste durch den reich bebilderten Vortrag von Projektleiter Dr. Kurt Andermann vom Landesarchiv. Er verstand es eindrucksvoll die verschiedenen Facetten des Landkreises darzustellen: Seine Wirtschaftsstärke, seinen historischen und archäologischen Reichtum, die idyllischen Landschaften und das gut erschlossene Verkehrsnetz.

Weitere Grußworte sprachen der Wimpfener Bürgermeister Claus Brechter, der Vize-Präsident des Landesarchivs Heinz Baumann, Jürgen Weis vom Jan Thorbecke Verlag und Dr. Wolfgang Zimmermann vom Landesarchiv, der vor allem den Autoren, Fotografen, Grafikern und zahlreichen weiteren Mitarbeitern an der Kreisbeschreibung dankte.

Die Kreisbeschreibung wurde in einer Auflage von 6000 Exemplaren gedruckt und ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Der Landkreis Heilbronn kommt als letzter Landkreis in den Genuss der Kreisbeschreibung, danach wird diese Reihe des Landesarchivs aus Kostengründen eingestellt.