Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. 

Zulassungsstelle und Führerscheinstelle schließen früher
Wegen Wartungsarbeiten beim Kraftfahrt-Bundesamt schließen die Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle am Mittwoch, 30. September 2020, bereits um 17 Uhr.  Die Ausgabe der Wartemarken in der Zulassungsstelle endet schon früher, um alle Vorgänge bis zur Schließung abarbeiten zu können.    

„Eine großartige Aufwertung unserer Christian-Schmidt-Schule“ Einweihung der Neu- und Umbauten der technischen Schule in Neckarsulm

„Mit der Aula und den angeschlossenen Aufenthalts- und Arbeitsräumen hat die Schule nun endlich ihren lang ersehnten Mittelpunkt bekommen - eine großartige Aufwertung unserer Christian-Schmidt-Schule“, sagte Landrat Detlef Piepenburg bei der Einweihung der umgestalteten technischen Schule des Landkreises in Neckarsulm im Beisein der Mitglieder des Schul-, Kultur- und Sportausschusses des Kreistags und zahlreicher weiterer Gästen.

Nach rund einjähriger Bauzeit können sich Schüler, Lehrer und Verwaltung nicht nur über eine neue Aula, sondern auch über einen neu gestalteten Eingangsbereich und Pausenhof, einen EDV-Raum und Verwaltungsräume freuen – und das alles in hellen lichten Farben. Insgesamt fünf Millionen Euro investierte der Landkreis als Schulträger in 316 qm Neubaufläche und 1250 qm Umbauten im Bestandsgebäude. Eine lohnende Investition nach Ansicht des Landrats, denn in den letzten zehn Jahren stieg die Schülerzahl um 38 Prozent an, so dass es mittlerweile 2600 „Christian-Schmidt-Schüler“ sind. Piepenburg stellte eine Verbindung her vom boomenden Wirtschaftsraum zu gut ausgebildeten Fachkräften: „Dass wir die haben, dazu trägt die Christian-Schmidt-Schule wesentlich bei, denn sie bildet genau dort aus, wo Fachkräfte am dringendsten gebraucht werden – im technischen Bereich.“

Sein Dank galt u. a. der Architektin Constanze Schreiber für ihre kreative und funktionale Planung, dem Kreistag für die Entscheidung und die Bereitstellung der Mittel, der Stadt Neckarsulm für die rasche Baugenehmigung und Schulleitung, Lehrern und Schülern für das Ertragen der Unannehmlichkeiten während der Bauphase.

Weitere Ansprachen hielten die Architektin Constanze Schreiber und Schulleiter Dr. Michael Heil.