In drei Wochen 12 Mal den Äquator umrundet: Landkreis Heilbronn zeichnet radaktivste STADTRADELN-Teams aus - Landkreis Heilbronn
Logo Landkreis-Heilbronn

STADTRADELN-Prämierung In drei Wochen 12 Mal den Äquator umrundet: Landkreis Heilbronn zeichnet radaktivste STADTRADELN-Teams aus

Gewinner beim STADTRADELN 2018
Quelle: M.Groß

Der Landkreis Heilbronn hat seine radaktivsten STADTRADELN-Teams gefunden: Bei der bundesweiten Aktion hatten im Juni über zweitausend Radfahrerinnen und Radfahrer innerhalb von 21 Tagen rund 500.000 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt und auf diese Weise rund 70 Tonnen Kohlendioxid vermieden. Im Rahmen einer Prämierungsveranstaltung luden der Landkreis Heilbronn und die Initiative RadKULTUR am vergangenen Freitag alle 160 teilnehmenden Teams zu einem gemeinsamen RadlerLUNCH ein. Amtsleiter Norbert Raatz zeichnete die besten Teams in folgenden Kategorien aus:

  • Radaktivstes Team (meiste Kilometer absolut): „TSV Neuenstadt“
  • Radaktivstes Team (meiste Kilometer pro Teammitglied): „Phönix RSG“
  • Radaktivstes Schulteam (meiste Kilometer absolut): „Zagy 5a“
  • Radaktivstes Schulteam (meiste Kilometer pro Teammitglied): „Klasse 7a RSG“
  • RadPENDLER-Team (meiste Kilometer pro Teammitglied): „Phönix RSG“
  • Radaktivste Kommune (meiste Kilometer pro Einwohner/in): „Neuenstadt a. K.“


„Wir haben in diesem Jahr einen fantastischen Erfolg zu verzeichnen,“ betont Michael Groß, der das STADTRADELN im Landkreis Heilbronn zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen organisiert. „Gemeinsam mit den vierzehn teilnehmenden Kommunen konnten wir die Ergebnisse des Vorjahres noch einmal toppen: Über zweitausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aktiv für einen fahrradfreundlichen Landkreis radeln – auf diese Zahl können wir stolz sein.“

Alle Teamergebnisse stehen auf www.stadtradeln.de/landkreis-heilbronn zur Einsicht. Eine Übersicht der RadKULTUR-Aktionen im Landkreis gibt es auf www.radkultur-bw.de/landkreis-heilbronn.

Aktueller KM-Stand - STADTRADELN 2018


STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis