Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Grünes Licht aus Stuttgart für Klinik-Bauvorhaben Gesundbrunnen und Plattenwald

Das finanzielle Fundament für die großen Klinikbauten in Heilbronn und Bad Friedrichshall ist gelegt. Heute gab Sozialministerin Katrin Altpeter im Heilbronner Rathaus bekannt, mit welcher Fördersumme sich das Land Baden-Württemberg an der Gesamtmodernisierung des Klinikums am Gesundbrunnen in Heilbronn und am Neubau des Klinikums am Plattenwald in Bad Friedrichshall beteiligen wird. Die Kosten für die Maßnahmen belaufen sich auf rund 170 Millionen Euro für den ersten Bauabschnitt des Klinikums in Heilbronn und auf rund 120 Millionen Euro für den Neubau des Klinikums in Bad Friedrichshall.

In den Oktober-Sitzungen des Heilbronner Gemeinderats und des Kreistags steht nun die Entscheidung über die Höhe der Beteiligung dieser beiden Gesellschafter an den Neubauten an. Geplant ist, dass die Stadt Heilbronn 23 Millionen Euro für die Gesamtmodernisierung des Klinikums am Gesundbrunnen beiträgt. Der Landkreis soll sich mit insgesamt 65 Millionen Euro einbringen – davon entfallen 19 Millionen Euro auf den Gesundbrunnen und 46 Millionen Euro auf den Plattenwald.

Schon jetzt brachte die Ministerin aus Stuttgart das Ergebnis der Fördergespräche zwischen Vertretern des Landes und der SLK-Kliniken mit. Sie verkündete es gemeinsam mit dem SLK-Aufsichtsratsvorsitzenden, dem Heilbronner Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach, Landrat Detlef Piepenburg und SLK-Geschäftsführer Dr. Thomas Jendges. Mit 81,4 Millionen Euro wird sich das Land an der Gesamtmodernisierung des Klinikums am Gesundbrunnen beteiligen. Die Ministerin stellte ebenso in Aussicht, den Gesundbrunnen ins Förderprogramm des Landes im Jahre 2013 aufzunehmen. Für den Plattenwald fließen 54,6 Millionen Euro nach Bad Friedrichshall, nachdem der Neubau der Energiezentrale bereits mit rund fünf Millionen Euro aus dem Sonderkonjunkturprogramm gefördert worden ist. Der Fördermittelbescheid für den Plattenwald wird noch in diesem Jahr bei den SLK-Kliniken eingehen. „Wir freuen uns über die Förderung des Landes. Sie ist ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung unserer Pläne für die Zukunft der Krankenhauslandschaft im Unterland. Damit ist gesichert, dass Patienten aus dem Raum Heilbronn auch künftig wohnortnah optimal versorgt werden“, kommentierte der SLK-Aufsichtsratsvorsitzende Helmut Himmelsbach die Botschaft aus Stuttgart.

Der Baustart an beiden Standorten ist für das Frühjahr 2012 geplant. Am Plattenwald sind die Arbeiten zur Vorbereitung des Baugeländes und zur Verkehrserschließung bereits im Gange. Am Gesundbrunnen wird die Erschließung noch in diesem Jahr beginnen. Läuft weiterhin alles nach Plan, so können die beiden neuen Kliniken im Laufe des Jahres 2015 in Betrieb gehen. Mit der gleichzeitigen Inbetriebnahme kann dann das medizinische Konzept für die SLK-Kliniken aus dem Jahre 2006 umgesetzt werden, das unter anderem die Zusammenführung der Klinik für Urologie am Standort Gesundbrunnen vorsieht.