Logo Landkreis-Heilbronn

Coronavirus

Das Landratsamt ist ab Dienstag, 17. März 2020, für den Kundenverkehr geschlossen. Ausschließlich in dringenden Angelegenheiten besteht die Möglichkeit, in der Zulassungsstelle, dem Ausländeramt und dem Bereich Migration und Integration einen Termin zu vereinbaren. Die Terminvergabe erfolgt vorranging online hier (Achtung: Funktioniert nicht über Internet Explorer!) oder alternativ telefonisch zwischen 8 und 12 Uhr unter 07131 994-8080. Geöffnet haben diese Bereiche montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr. Die jeweiligen Eingänge sind ausgeschildert. In allen anderen Bereichen werden Sie gebeten, dringende Anliegen telefonisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern zu klären. 

Bei Fragen zum Thema Coronavirus wenden Sie sich bitte ausschließlich an die gemeinsame Hotline der SLK-Kliniken sowie der Gesundheitsämter der Stadt und des Landkreises Heilbronn unter 07131-4933333.

Letzter LEADER-Projektaufruf erfolgreich vergeben

Regionalbudget für Kleinstprojekte ab 2020

Am 12. Dezember 2019 tagte der Auswahlausschuss des Vereins Regionalentwicklung Schwäbischer Wald in Fichtenberg. In der Sitzung beschloss das Gremium sechs Projekte von sechs positiv. Jedoch stand dem Ausschuss nur eine begrenzte Zahl an Fördermittel zur Verfügung, weswegen nur zwei der Antragsteller einen Zuschlag erhalten konnten. Die Projekte stammten aus dem 11. Projektaufruf in welchem sich Vereine, Privatpersonen, Kommunen und Unternehmen um LEADER-Fördermittel bewarben. Mit den beiden positiven Beschlüssen sollen knapp 150.000 € EU-Fördermittel in die LEADER-Kulisse Schwäbischer Wald fließen, damit verbunden kommen über 26.000 € Landesmittel für die Region hinzu. Insgesamt investieren die beiden Projektträger über 400.000 € für ihre Projekte.

Auf dem Weg zur LEADER-Förderung ist das Projekt „Dorfcafé mit Übernachtungsmöglichkeiten“ in Gaildorf Hägenau. Hierbei möchte Antragstellerin Claudia Strenger-Maier ein teilweise unge-nutztes, renovierungsbedürftiges ehemaliges landwirtschaftliches Gebäude zu einem Dorfcafe mit Übernachtungsmöglichkeiten und Gästezimmern barrierefrei aus- bzw. umbauen. Ziel des Projektes ist es, die Dorfgemeinschaft und Begegnung zu fördern, sowie Barrierefreiheit in den Räum-lichkeiten sowie im Außenbereich zu schaffen. Das Projekt soll dazu beitragen, die Attraktivität des ländlichen Raumes, der Limpurger Berge und des Schwäbisch-Fränkischen-Waldes auszubauen.

Einen „Mehrgenerationen-Treffpunkt Ortsmitte“ wird in Heuchlingen geschaffen. Bürgermeister Peter Lang kann sich hierbei für seiner Gemeinde freuen, die mit ihrem innovativen Projekt über-zeugen konnten. So sollen hierbei der Spielplatz neu gestaltet, ein Gewässer Lehrpfad geschaffen und Baum- und Gehölzpflanzungen vorgenommen werden. Erreicht wird hierbei eine große Attraktivitätssteigerung für Familien und eine bessere Nutzbarkeit für Personen mit körperlicher Einschränkung. Gleichzeitig soll für Natur und Heimat sensibilisiert und der Rad- und Jakobsweg auf-gewertet werden.

Der Verein Regionalentwicklung Schwäbischer Wald gratuliert den Antragstellenden zur erfolgreichen Bewerbung um LEADER-Fördermittel und wünscht für die formelle Förderantragstellung weiterhin alles Gute.

Für das kommende Jahr 2020 plant die Regionalentwicklung Schwäbischer Wald das sogenannte Regionalbudget. Hierbei sollen Projekte bis maximal 20.000 € netto mit 80% gefördert und speziell Vereine angesprochen werden. Weitere Informationen hierzu folgen im Januar.