Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt

Besuche im Landratsamt Heilbronn sind in den meisten Bereichen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Ausnahme sind die Führerscheinstelle, das Ausländeramt, die Bereiche Leistung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und Hilfen außerhalb von Einrichtungen. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung mit diesen Bereichen.

18.09.2019 „Mein Baum fürs Land“

Kreisforstamt Heilbronn organisiert Pflanzaktion für die Bevölkerung im Gemeindewald Flei
Quelle: Adobe Stock

Die Auswirkungen des Klimawandels, insbesondere des Hitzesommers 2018, sind auch in den Wäldern des Landkreises Heilbronn deutlich erkennbar. Selten war das Ausmaß an Dürre- und Borkenkäferschäden so groß wie in diesem Jahr. So liegt das bereits aufgearbeitete Schadholz im betreuten Wald des Kreisforstamtes bei rd. 70.000 Kubikmeter und damit bereits jetzt deutliche höher als im gesamten Vorjahr. In Folge davon sind zahlreiche Kahlflächen im Wald entstanden, die wieder aufgeforstet werden müssen.

Das Land Baden-Württemberg beteiligt sich deshalb mit dem Motto „Mein Baum fürs Land“ an der bundesweiten Initiative  „#EINHEITSBUDDELN – die große Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit“.

Im Rahmen dieser Initiative lädt das Forstamt des Landkreises Heilbronn alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Pflanzaktion in den Gemeindewald Flein ein, um unter fachkundiger Anleitung durch Förster und Forstwirte eine durch Borkenkäferschäden entstandene Kahlfläche mit einem klimastabilen Eichen-Mischwald aufzuforsten.

Die Pflanzaktion findet statt am Freitag, den 04. Oktober 2019 (Brückentag), von 9 bis 12 Uhr.

Begrenzte Parkmöglichkeiten bietet der Parkplatz am Autobahnzubringer bei Donnbronn. Die Pflanzfläche ist von dort fußläufig etwa 10 Minuten entfernt. Von Flein aus ist die Pflanzfläche auch mit dem Fahrrad erreichbar. Anfahrt vom Kreisel in der Ortsmitte über Erlachstraße und Altenbergweg, vorbei am Hotel „Wo der Hahn kräht“, immer geradeaus durch die Weinberge, danach etwa 300 Meter in den Wald. Die Wege zur Pflanzfläche sind ausgeschildert.

Pflanzmaterial und Werkzeuge werden bereitgestellt. Mitzubringen sind Arbeitskleidung, insbesondere geeignetes festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe, sowie falls erwünscht Verpflegung für den Eigenbedarf.

Für Rückfragen steht das Kreisforstamt unter 07131 994-153 gerne zur Verfügung.