Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Neue Container für die kommunale Altkleidersammlung Standorte auf den Recyclinghöfen und an den Papier- und Glassammelstellen

Obwohl es viele Möglichkeiten gibt, aussortierte Kleider und Schuhe einer sinnvollen Verwendung zuzuführen, landen jedes Jahr 1000 Tonnen Alttextilien in den grauen Restmülltonnen und somit in der Müllverbrennung. Dies ist nicht erlaubt und auch eine Verschwendung von Wertstoffen.

Um ein haushaltsnahes, zuverlässiges und seriöses Sammelangebot einzurichten, stellt der Landkreis zurzeit mehr als 200 rot-weiße Container auf. Diese kommunalen Sammelcontainer sind an der Einwurf-Klappe mit dem Landkreislogo gekennzeichnet und mit der Landratsamts-Rufnummer 07131 99 44 33 versehen. Die Container befinden sich an Sammelstellen für Papier und Glas sowie auf Recyclinghöfen.

Wer gut erhaltene Altkleider und Schuhe in die neuen kommunalen Sammelcontainer einwirft, kann sicher sein, dass „alles mit rechten Dingen zugeht“. Der Landkreis sorgt dafür, dass gemeinnützige Organisationen unterstützt und Arbeitsplätze erhalten werden. Durch die Erlöse bleiben darüber hinaus die Abfallgebühren weiterhin niedrig, 2014 das neunte Jahr in Folge.

Bei gewerblichen Sammlungen fließen die Erlöse der Privatwirtschaft zu. Dringend abgeraten wird von illegalen Sammlungen über Container, Eimer oder Körbe und gewerblichen Sammlern, die eine Gemeinnützigkeit nur vortäuschen.

Kleider, Bettwäsche, Federbetten und Decken sowie Handtücher sollten in Säcke verpackt, Schuhe paarweise zusammen gebunden werden. Verschmutzte Kleider, Lumpen und Stoffreste, Teppiche, Gummi- und Skistiefel, Schlittschuhe und Rollerblades sind nicht für die Sammelcontainer geeignet.

Selbstverständlich können gut erhaltenen Alttextilien auch zu Kinderkleiderbörsen oder an tatsächlich gemeinnützige Organisationen gegeben werde, beispielsweise direkt in deren Second-Hand-Läden oder Kleiderkammern.
Weitere Informationen rund um die Textil- und Schuhsammlung erteilt die Abfallberatung im Landratsamt, Tel. 07131 994-560.