Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt

Besuche im Landratsamt Heilbronn sind in den meisten Bereichen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Ausnahme sind die Führerscheinstelle, das Ausländeramt, die Bereiche Leistung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und Hilfen außerhalb von Einrichtungen. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung mit diesen Bereichen.

Aktueller Hinweis: Wegen Wartungsarbeiten beim Kraftfahrt-Bundesamt ist am Mittwoch, 8. Februar 2023, ab 17 Uhr mit längeren Wartezeiten und eventuellen Systemausfällen bei der Führerschein- und der Zulassungsstelle zu rechnen.

02.01.2023 Regionalbudget 2023: Projektaufruf für Kleinprojekte im Kraichgau

Regionalentwicklung Kraichgau e.V. vergibt Fördergelder im Programm „Regionalbudget 2023“

Sie, Ihr Verein oder Ihre Organisation haben bereits eine Idee, wie das Kraichgau noch lebenswerter gestaltet werden kann? Ihnen fehlen aber die finanziellen Mittel für die Umsetzung? Dann nutzen Sie die Möglichkeit und bewerben sich für Fördergelder in Höhe von 80% der Projektkosten.

Das „Regionalbudget“ bietet kleineren Projekten, deren Kosten zwischen 3.000 und 20.000 € liegen, die Möglichkeit, eine Bezuschussung von max. 16.000 € je Förderprojekt zu erhalten. Finanziert wird das Regionalbudget aus einem Bund-Landesprogramm zur Förderung des ländlichen Raums. Der Verein kann über das Gesamtbudget in Höhe von 200.000 € verfügen und entscheidet darüber, welche Ideen mit diesen Geldern gefördert werden. Hierzu wurde ein Bewertungsausschuss eingerichtet, dem 31 Kraichgauer:innen angehören. Bewerbungen für das Regionalbudget können über das elektronische Bewerbungsformular unter www.kraichgau-gestalte-mit.de/regionalbudget eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2023.

Voraussetzungen für eine Förderung sind, dass das Vorhaben im Jahr 2023 komplett umgesetzt und abgeschlossen werden kann, auf einen längeren Nutzungszeitraum angelegt ist (keine einmaligen Veranstaltungen) sowie im LEADER-Gebiet Kraichgau liegt. Grundsätzlich müssen alle Projekte die langfristigen Entwicklungsziele der Region unterstützen. Der Schwerpunkt der Förderung liegt im Bereich Dorfentwicklung und Dorfleben, Grundversorgung sowie Naherholung und Freizeitangebote. Beispiele für förderfähige Maßnahmen können der Bau von Begegnungsplätzen, Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche, der Anschaffungen für Vereinsaktivitäten oder der Ausbau der Dorfinfrastruktur in Form von Wegen, Plätzen, öffentlichen Toiletten u.v.m. sein. Auch Investitionen in Gastronomie, Dorfläden oder für die Vermarktung regionaler Produkte können förderfähig sein. Die Passgenauigkeit eines Projektes kann im Rahmen einer kostenlosen Förderberatung durch die LEADER-Geschäftsstelle in Angelbachtal geklärt werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm und Kontaktdaten zur Klärung der Förderfähigkeit Ihres Projekts finden Sie unter www.kraichgau-gestalte-mit.de