Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. 

Zulassungsstelle und Führerscheinstelle schließen früher
Wegen Wartungsarbeiten beim Kraftfahrt-Bundesamt schließen die Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle am Mittwoch, 30. September 2020, bereits um 17 Uhr.  Die Ausgabe der Wartemarken in der Zulassungsstelle endet schon früher, um alle Vorgänge bis zur Schließung abarbeiten zu können.    

Sieben Tourismusgemeinschaften ziehen an einem Strang Kooperationsvereinbarung im Landratsamt unterzeichnet


Um den Norden Baden-Württembergs touristisch gemeinsam zu vermarkten, wurde die „Tourismuskooperation Nördliches Baden-Württemberg“ ins Leben gerufen. Dieser Tagenbsp; unterzeichneten sieben Tourismusgemeinschaften im Heilbronner Landratsamt die Kooperationsvereinbarung. Nun geht es an die Umsetzung der Marketingpläne.

„Der Norden Baden-Württembergs hat auch touristisch viel zu bieten“, betonte Landrat Detlef Piepenburg. Der Vorsitzende der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand und Initiator der Kooperation ist sich mit den Vorsitzenden der Gemeinschaften Kraichgau-Stromberg, Hohenlohe und Schwäbisch Hall, Odenwald, Kurpfalz sowie Liebliches Taubertal einig, dass der Norden Baden-Württembergs durch gemeinsames Marketing als Reiseziel noch bekannter wird. nbsp;

Die Marken der einzelnen Gemeinschaften bleiben erhalten, die „Tourismuskooperation Nördliches Baden-Württemberg“ bietet jedoch die Möglichkeit, bei der Vermarktung gemeinsamer Produkte noch besser als zuvor zusammenzuarbeiten. So ist vorgesehen, an den Tourismusslogan des Landes „Wir sind Süden“ mit Kampagnen wie „Radsüden“ oder „Wandersüden“ anzudocken.

Auch bei der Landesförderung bringt die Kooperation Vorteile. Statt der seitherigen an Projekte gebundenen Förderung des Landes von insgesamt jährlich 142 000 Euro für die sieben Nord-Gemeinschaften fließen der Kooperation künftig pauschal 60 Prozent dieser Summe zu.
Koordiniert werden die gemeinsamen Projekte im Landratsamt Heilbronn von der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand.