Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt ab Montag nur mit 3G-Nachweis möglich

Ab Montag, 6. Dezember 2021, ist der Zutritt zum Landratsamt Heilbronn nur noch mit 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests) möglich. Die entsprechenden Nachweise werden an den Eingängen kontrolliert. Dies betrifft sowohl das Gebäude in der Lerchenstraße als auch die Außenstelle in der Kaiserstraße. Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske bleibt bestehen. Weitere Informationen zu den Regelungen finden Sie hier.

Außerdem sind Besuche im Landratsamt aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ausnahme ist die Kfz-Zulassungsstelle. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. 

Bäume pflanzen Unser Wald von morgen …

… kann Unterstützung gebrauchen.
Ein Laubwald.
Quelle: Landratsamt Heilbronn

Mit unseren naturnahen und laubbaumreichen Mischwäldern haben wir im Landkreis Heilbronn einen einzigartigen und wertvollen Lebensraum um uns herum. Kaum eine andere Region im Süd-Westen hat so viele Buchen und Eichen in den Wäldern wie wir sie haben. Die Klimaveränderung der letzten Jahre macht unserem Wald jedoch ordentlich zu schaffen. Sogar die Buche als unsere heimische Ur-Baumart tut sich vielerorts schwer mit den heißen Temperaturen und dem immer weniger werdenden Wasser zurechtzukommen. Bei der Gewöhnung an die neuen Bedingungen verlassen wir uns an den meisten Stellen auf das Anpassungsvermögen unseres Waldes. An einigen Stellen bietet es sich jedoch an, aktiv klimastabile Baumarten anzupflanzen um den Wald zu bereichern oder kahl gewordene Stellen zu heilen. Bei dieser Aufgabe können Sie uns und alle Menschen die mit und von dem Wald leben unterstützen.

Alle Spenden werden zunächst vom Landratsamt entgegengenommen. Anschließend werden die Spenden 1:1 an die teilnehmenden Waldbesitzenden weitergegeben.

Zentrales Spendenkonto:

Landratsamt Heilbronn
IBAN DE80 6205 0000 0000 0007 25
BIC HEISDE66XXX

Spenden von Privatpersonen

Privatpersonen können sich auf der Aktionskarte „Wo wird gepflanzt?“ ihre gewünschte regionale Aktionsfläche aussuchen. Durch ein Klicken auf das Flächensymbol werden Informationen zur Aktionsfläche und ein Verwendungszweck angezeigt. Unter Angabe dieses Verwendungszwecks können Spenden auf das Aktionskonto getätigt werden. Nach der erfolgten Zuordnung der Spende im Landratsamt erhalten Teilnehmende eine Bestätigung für die Spende. Hierfür ist es zwingend erforderlich, dass Sie zeitgleich mit Ihrer Spende das folgende Kontaktformular ausfüllen und an uns übermitteln.

KONTAKTFORMULAR

Gespendet werden kann ab 5 € in 5er-Schritten bis zu einer beliebigen Höhe.

Sind für eine Aktionsfläche bereits alle Bäume gespendet worden, so wird dies in der Karte angezeigt.

Spenden von Unternehmen und Organisationen

Unternehmerische Spenden und solche von sonstigen Institutionen bitten wir im Voraus anzukündigen. Bitte nehmen Sie bei einem Spendenvorhaben vorher mit uns Kontakt auf. Auch Ihre Spenden werden so lokal und regional wie möglich, nach Ihren Wünschen, eingesetzt.

Kontakt: waldvonmorgen@landratsamt-heilbronn.de

Pflanzprojekte können in Wäldern von Städten, Gemeinden oder auch privaten Waldbesitzenden im Landkreis Heilbronn stattfinden. 

Wer der oder die jeweilig begünstigte Waldbesitzende ist, können Sie aus der Bezeichnung der Fläche in der Aktionskarte „Wo wird gepflanzt?“ entnehmen.

Für Personen, die tatkräftig mit anpacken möchten, werden im Laufe der Kampagne Pflanzaktionen unter der Anleitung von Försterinnen und Förstern angeboten. Die Pflanzaktionen werden hier angekündigt und zur Anmeldung ausgeschrieben. 

Es wird nicht gewährleistet, dass alle Bäume, die gespendet werden, auch von den Spendenden selbständig gepflanzt werden können.

Personen, die bereits jetzt Interesse an der Teilnahme an einer Pflanzaktion haben können über waldvonmorgen@landratsamt-heilbronn.de Kontakt zu uns aufnehmen.

Die Grundsätze für unseren Wald von morgen …

… für einen gewissenhaften Einsatz der Spenden und der Tatkraft:

  • Alle Maßnahmen unterliegen einer vorherigen Prüfung durch Mitarbeitende der unteren Forstbehörde Heilbronn.

  • Grundsätzlich können sowohl körperschaftliche als auch private Waldbesitzende potenzielle Nutznießer der Baumspenden oder Pflanzaktionen sein.

  • Alle Pflanzmaßnahmen werden auf Grundlage forstfachlicher Planungen und in Begleitung der zuständigen Forstrevierleitenden des Kreisforstamts Heilbronn durchgeführt.

  • Die Pflanzmaßnahmen werden in guter fachlicher Praxis durch etablierte örtliche Forstunternehmen oder kommunale Forstwirte ausgeführt. Pflanzungen in Beteiligung von BürgerInnen finden unter fachlicher Anleitung durch Forstpersonal der unteren Forstbehörde statt.

  • Es werden nur kahle Waldflächen bepflanzt, welche in Folge von Dürre-, Insekten-, oder Pilzschäden entstanden sind. Darüber hinaus können Pflanzmaßnahmen unterstützt werden, die auf Grundlage forstfachlicher Planungen zu naturnahen, klimastabilen und strukturreichen Laub- und Mischbeständen weiterentwickelt werden.

  • Die Anlage von artenarmen Monokulturen sowie der Anbau von raschwüchsigen Baumarten aus rein wirtschaftlichen Interessen werden nicht unterstützt, es sei denn die Maßnahme dient der Anreicherung von Mischbaumarten in einem Waldgebiet.

  • Es findet keine Bepflanzung von Waldflächen statt, die im Voraus aus wirtschaftlichen Gründen geräumt wurden.

  • Für gespendete Pflanzkulturen werden keinerlei öffentlichen Fördermittel des Landes in Anspruch genommen, eine Doppelförderung dieser Maßnahmen ist ausgeschlossen.

  • Spendende erhalten keinerlei Nutzungsrechte, Befugnisse oder sonstige Ansprüche an den bezuschussten Waldflächen. Jegliche Befugnisse verbleiben beim Waldbesitzenden bzw. der unteren Forstbehörde Heilbronn.

Weitere Infos für ...

Zuständiges Amt

Forstamt

07131 994-153
07131 994-129
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn