Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt

Besuche im Landratsamt sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ausnahme ist die Kfz-Zulassungsstelle, hier muss jedoch mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. Außerdem besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske (mindestens OP-Maske), wobei Personen ab 18 Jahren bevorzugt das Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer Maske mit vergleichbarem Standard (beispielsweise KN95, N95, KF94, KF95) empfohlen wird.

Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung

Leistungen der Eingliederungshilfe können Menschen erhalten, die durch ihre Behinderung wesentlich in ihrer Fähigkeit teilzuhaben eingeschränkt oder von einer solchen Behinderung bedroht sind.

Aufgabe der Eingliederungshilfe ist es, Leistungsberechtigten eine individuelle Lebensführung zu ermöglichen und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu fördern. Die Leistung soll sie befähigen, ihre Lebensplanung und -führung möglichst selbstbestimmt und eigenverantwortlich wahrnehmen zu können.

Die Eingliederungshilfe umfasst Leistungen für alle Altersgruppen. Die einzelnen Leistungen werden je nach Bedarf auch nebeneinander gewährt. Die Eingliederungshilfe ist jedoch eine nachrangige Leistung, d.h. Eingliederungshilfe bekommt, wer die erforderliche Leistung nicht von anderen oder von Trägern anderer Sozialleistungen erhält.

Die Leistungen der Eingliederungshilfe umfassen nach § 102 des Neunten Sozialgesetzbuches (SGB IX)

  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation (z.B. Frühförderung),
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (z.B. Leistungen im Arbeitsbereich anerkannter Werkstätten, Budget für Arbeit),
  • Leistungen zur Teilhabe an Bildung (z.B. Hilfen zu einer Schulbildung) und
  • Leistungen zur Sozialen Teilhabe (z.B. Assistenzleistungen, Leistungen zur Betreuung in einer Pflegefamilie).

Die Leistungen der Eingliederungshilfe werden auf Antrag erbracht. Für die Prüfung der Leistungsvoraussetzungen und das Gesamtplanverfahren mit Bedarfsermittlung ist der Träger der Eingliederungshilfe zuständig.

Das multiprofessionelle Team der Eingliederungshilfe berät Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige oder gesetzliche Betreuer. Bei allen Beratungen und Unterstützungen steht der Mensch mit Behinderung mit seinen Wünschen und Fähigkeiten im Mittelpunkt. Dabei können das soziale Umfeld und Fachleute anderer Organisationen mit eingebunden werden.

Insbesondere bei leistungsrechtlichen Fragen und zur Antragstellung können Sie sich gerne an die Ansprechpartner der Leistungskoordination wenden. Die zuständigen Leistungskoordinatoren finden Sie rechts oben bzw. in der mobilen Ansicht unten.

Wenn Sie eine ausführliche persönliche Beratung wünschen, können Sie sich gerne an das Teilhabemanagement wenden. Die Teilhabemanager sind pädagogisch ausgebildete Fachkräfte. Die Ansprechpartner des Teilhabemanagements finden Sie hier.

Eingliederungshilfe online beantragen

Für den Antrag „Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen beantragen“ steht Ihnen ein Online-Formular zur Verfügung. Voraussetzung für alle Online-Anträge ist ein Servicekonto auf dem Serviceportal Baden-Württemberg, das Sie sich nach dem Start des Antrags unkompliziert und kostenlos anlegen können.

Eingliederungshilfe online beantragen

Zuständiges Amt

Sozial- und Versorgungsamt

Ihre Ansprechpartner finden Sie auf den jeweiligen Seiten.
07131 994-8418
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Link zur sicheren Kommunikation