Logo Landkreis-Heilbronn

Landratsamt am 2. Mai 2017 ab 12 Uhr geschlossen

Wegen einer Personalversammlung ist das Landratsamt Heilbronn am Dienstag, den 2. Mai 2017, ab 12 Uhr geschlossen. Das gilt nicht nur für das Hauptgebäude in der Lerchenstraße einschließlich der Zulassungsstelle, sondern auch für die Straßenmeistereien in Abstatt, Bad Rappenau-Bonfeld, Brackenheim und Neuenstadt, die Außenstellen des Forstamts in Eppingen und Neuenstadt, die Entsorgungszentren Eberstadt und Schwaigern-Stetten und die Erddeponien Heuchelberg und Babstadt.

Eine Fahrschulerlaubnis beantragen

Wenn Sie eine Fahrschule eröffnen wollen, brauchen Sie eine behördliche Erlaubnis. Dafür müssen viele rechtliche Anforderungen erfüllt werden.
Die Fahrschulerlaubnis wird formlos beantragt.

Voraussetzungen:

  • Räumlichkeiten der künftigen Fahrschule befinden sich im Landkreis Heilbronn
  • Bewerber muss mind. 25 Jahre alt sein und es dürfen keine Tatsachen vorliegen, die eine Unzuverlässigkeit begründen (Nachweis: Führungszeugnis)
  • Bewerber muss die Fahrlehrerlaubnis für die Klasse besitzen, für die er die Fahrschulerlaubnis beantragt
  • Bewerber muss mindestens zwei Jahre lang im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses hauptberuflich als Fahrlehrer tätig gewesen sein
  • Bewerber muss an einem Lehrgang von mindestens 70 Stunden über Fahrschulbetriebswirtschaft teilgenommen haben
  • Bewerber muss den erforderlichen Unterrichtsraum, die erforderlichen Lehrmittel und die zur Fahrausbildung bestimmten Lehrfahrzeuge zur Verfügung haben

Benötigte Unterlagen zur Antragstellung:

  • Amtlich beglaubigte Kopie des Fahrlehrerscheines
  • Unterlagen über die Tätigkeit als Fahrlehrer
  • Eine formlose und schriftliche Erklärung, ob und von welcher Behörde bereits eine Fahrschulerlaubnis erteilt wurde
  • Maßstabsgerechter Plan des Unterrichtsraumes mit Angaben zur Ausstattung
  • Schriftliche Erklärung, dass vorgeschriebene Lehrmittel zur Verfügung stehen
  • Aufstellung über Art und Anzahl der Lehrfahrzeuge für die beantragten Fahrerlaubnisklassen
  • Nutzungsvertrag und Erklärung über die Unterrichtszeiten (nur bei gemeinsamer Nutzung durch 2 oder mehrere Fahrschulen)
  • Führungszeugnis, das Sie bei Ihrem Rathaus beantragen müssen (Belegart 0B, nicht älter als 6 Monate)
  • Nachweis über den abgeschlossenen Lehrgang über Fahrschulbetriebswirtschaft

Verfahren:

Nach Prüfung der Unterlagen wird der Treuhandverein für Verkehrserziehung e.V. mit der Abnahme der Fahrschulräumlichkeiten beauftragt. Dieser überprüft die materiellen Voraussetzungen wie Raumausstattung, aktuelle Lehrmaterialien und Schulungsfahrzeuge im Zuge einer Überwachung. Nach Abnahme der Fahrschulräumlichkeiten wird die Fahrschulerlaubnis erteilt.

Ansprechpartner

Frau Kroll
Zimmer: 149
07131 994-1192

Öffnungszeiten und Infotelefon

  •  Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
  •  Mittwoch von 13:30 bis 18:00 Uhr

Zentrales Infotelefon: 07131 994-450
Neuerteilung nach Entzug oder Verzicht:
07131 994-1010