Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt

Besuche im Landratsamt sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ausnahme ist die Kfz-Zulassungsstelle, hier muss jedoch mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. Außerdem besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske (mindestens OP-Maske), wobei Personen ab 18 Jahren bevorzugt das Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer Maske mit vergleichbarem Standard (beispielsweise KN95, N95, KF94, KF95) empfohlen wird.

Gleichstellungsbeauftragte

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin." (Grundgesetz Art. 3, Abs. 2)

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Heilbronn fördert die gesellschaftliche Gleichstellung und wirkt innerhalb des Landratsamtes auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Familie, Beruf und Verwaltung hin.

Schwerpunkte ihrer Arbeit sind:

  • Ansprechpartnerin für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Heilbronn sowie Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Organisationen, Einrichtungen und alle die sich für das Themenfeld Chancengleichheit interessieren,
  • Erstellung des Chancengleichheitsplans,
  • Anregung von Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf,
  • Mitarbeit am internen Fortbildungsprogramm,
  • Beteiligung an Stellenbesetzungsverfahren,
  • Projekte und Maßnahmen für eine familienfreundliche Verwaltung,
  • Beteiligung an der Kontaktpflege mit Beurlaubten,
  • Konzeptionelle Zusammenarbeit mit Akteurinnen und Akteuren im Feld der Chancengleichheit auf kommunaler und landesweiter Ebene,
  • Förderung und Unterstützung von Veranstaltungen und Projekten zu Themen der Chancengleichheit,
  • Vernetzung und Kooperationen mit Beratungsstellen auf kommunaler und landesweiter Ebene.