Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt

Besuche im Landratsamt sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ausnahme ist die Kfz-Zulassungsstelle, hier muss jedoch mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. Außerdem besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske (mindestens OP-Maske), wobei Personen ab 18 Jahren bevorzugt das Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer Maske mit vergleichbarem Standard (beispielsweise KN95, N95, KF94, KF95) empfohlen wird.

Integrationsmanagement

Um die Kommunen bei ihrer Integrationsarbeit zu unterstützen, wurde bereits im Frühjahr 2017 der Pakt für Integration zwischen dem Land Baden-Württemberg und den Kommunen geschlossen. Kernstück der dort beschlossenen und vom Land geförderten Maßnahmen ist die flächendeckende Gewährleistung einer sozialen Beratung und Begleitung von Geflüchteten auch in der Anschlussunterbringung.

Zu diesem Zweck wurden im Landkreis Heilbronn rund 20 Stellen für sogenannte Integrationsmanager eingerichtet. Zu ihren Aufgaben zählt die Erstellung eines individuellen Integrationsplans für jeden zu betreuenden Geflüchteten. Dort werden zum Beispiel Themen wie Spracherwerb, Schul- und Berufsausbildung, Arbeitsmarktintegration, Wohnungssuche und viele weitere Fragestellungen des täglichen Lebens in Deutschland in den Blick genommen. Die Fortschritte werden im Integrationsplan dokumentiert, bei Bedarf werden im Gespräch zwischen Integrationsmanager und Geflüchtetem Anpassungen vorgenommen.

Die Integrationsmanager arbeiten eng mit den ehrenamtlich Engagierten und den Flüchtlingsbeauftragten zusammen. Bereits bestehende Angebote sollen so sinnvoll ergänzt werden. Die Integrationsmanager des Landkreises sind in den Städten und Gemeinden vor Ort angesiedelt.

Zuständiges Amt

Migration und Integration

Ihre Ansprechpartner finden Sie auf den jeweiligen Seiten.
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn