Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt

Der Zutritt zum Landratsamt Heilbronn ist aktuell nur mit 3G-Nachweis (geimpft (digitaler Nachweis), genesen oder Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests) möglich. Außerdem besteht die Pflicht zum Tragen einer Maske. Personen ab 18 Jahren müssen eine FFP2 oder vergleichbare Maske tragen – beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken. Weitere Informationen zu den Regelungen finden Sie hier.

Besuche im Landratsamt sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ausnahme ist die Kfz-Zulassungsstelle. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. 

Jugendhilfe im Lebensfeld (JuLe)

Pädagogische Angebote am Wohnort
Wenn Kinder oder Jugendliche Probleme haben, z. B. in der Familie, in der Schule oder im Umgang mit anderen, brauchen sie schnelle und unkomplizierte Hilfe.

Im Landkreis gibt es mittlerweile zwölf Jugendhilfen im Lebensfeld, die ambulante pädagogische Hilfsangebote am Wohnort der Jugendlichen oder in der Nähe machen. Die Betreuung haben verschiedene freie Träger der Jugendhilfe übernommen.

Die Angebote in der Gruppe oder als Einzelförderung:

  • Lern- und Konzentrationstraining
  • Entspannungsübungen
  • Sport und Spiel
  • Handwerkliche, kreative und musische Aktivitäten
  • Förderung sozialer Kompetenzen.

Die JuLen arbeiten auch mit den Eltern und Familien der Jugendlichen zusammen. Die Erziehungsverantwortung für ihre Kinder bleibt bei den Eltern. Einen Platz in einer JuLe vermittelt das Jugendamt Allgemeiner Sozialer Dienst. 

Der Landkreis finanziert die JuLen mit über 4 Millionen Euro im Jahr. 

JuLen gibt es in: Bad Rappenau, Kirchardt, Brackenheim, Eppingen, Bad Friedrichshall, Ilsfeld, Neuenstadt, Weinsberg, Neckarsulm, Möckmühl, Lauffen und Schwaigern.

Zuständiges Amt

Jugendamt Allgemeiner Sozialer Dienst

07131 994-352
07131 994-6995
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Link zur sicheren Kommunikation