Logo Landkreis-Heilbronn

Kommunale Kriminalprävention im Landkreis Heilbronn

Baden-Württemberg gehört seit langem zu den sichersten Ländern in der Bundesrepublik Deutschland. Es zeigt sich aber, dass es zwischen der objektiven Sicherheitslage und dem Sicherheitsgefühl der Bevölkerung Unterschiede geben kann. In einer zunehmend digitalisierten und vernetzen Gesellschaft haben gerade auch Falschmeldungen mit ihrem manipulativen Charakter und der viralen Verbreitung über die sozialen Medien keinen unerheblichen Einfluss auf das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger.

Die Kommunale Kriminalprävention setzt genau hier an und stellt einen zentralen Baustein und ein Markenzeichen der baden-württembergischen Sicherheitsarchitektur dar. Im Rahmen der Kommunalen Kriminalprävention wird auf Fehlentwicklungen frühzeitig, konsequent und ursachenorientiert in einem breit angelegten Ansatz vor Ort unmittelbar reagiert. Oberstes Ziel der Kriminalprävention ist es, Straftaten und einhergehende Schäden zu verhindern. Dieser Ansatz ist besser, als später mit hohem Aufwand Strafverfolgung zu betreiben. Ein wesentlicher Faktor kriminalpräventiven Handelns ist die Information von Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und weiterer Interessenten über Kriminalitätsphänomene, Vorgehensweisen und Maschen von Straftätern sowie Möglichkeiten zur Vorbeugung und Verhinderung von kriminellen Ereignissen.

Auf Kreisebene übernimmt das Landratsamt die Lenkung und Steuerung der Kommunalen Kriminalprävention. So können Schnittstellen und Synergien erkannt und Maßnahmen dort eingesetzt werden, wo sie am wirkungsvollsten sind.

Zuständiges Amt

Sicherheit und Ordnung

07131 994-524
07131 994-199
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Link zur sicheren Kommunikation

Ansprechpartner

Herr Jabs
Zimmer: 153
07131 994-574
07131 994-83574

Allgemeine Öffnungszeiten des Landratsamtes

Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr Mittwoch 13:30 bis 18 Uhr