Logo Landkreis-Heilbronn

Namensänderung im Führerschein

Die Berichtigung des Führerscheins wegen Namensänderung ist nicht zwingend vorgeschrieben, bei Reisen ins Ausland jedoch empfehlenswert. Wenn der bisherige Name noch auf dem Personalausweis ersichtlich ist (z.B. Geburtsname) ist eine Namensänderung freiwillig.

Falls Sie noch einen alten Führerschein (grau/rosa) besitzen, muss dieser dann in den neuen Kartenführerschein umgetauscht werden. Namensänderungen im alten Führerschein sind nicht mehr zulässig.

Falls Sie bereits einen Kartenführerschein besitzen, muss ebenfalls ein neuer Führerschein ausgestellt werden.

Voraussetzungen:

  • Hauptwohnsitz im Landkreis Heilbronn. Wenn Sie in der Stadt Heilbronn wohnen, ist die Führerscheinstelle der Stadt Heilbronn für Sie zuständig (siehe Link unten).
  • Die Namensänderung ist bei der Meldebehörde bereits vermerkt.

Antragstellung:

Folgende Unterlagen benötigen Sie:

  • Gültigen Reisepass oder Personalausweis mit geändertem Namen.
  • Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (35 x 45 mm)
  • Führerschein

Hinweise:

Die Abholung des Führerscheins ist sowohl persönlich als auch durch Bevollmächtigte bei der Führerscheinstelle möglich.

Zur Bevollmächtigung sind folgende Unterlagen nötig:

  • Schriftliche Vollmacht (siehe unten)
  • Ihr Pass oder Personalausweis
  • Ein Ausweisdokument des Bevollmächtigten
  • Evtl. ein schon vorhandener Führerschein (bzw. eine Prüfbescheinigung)

Öffnungszeiten und Infotelefon

  •  Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
  •  Montag von 13:30 bis 15:00 Uhr
  •  Mittwoch von 13:30 bis 18:00 Uhr

Zentrales Infotelefon: 07131 994-450
Neuerteilung nach Entzug oder Verzicht:
07131 994-1010