Logo Landkreis-Heilbronn

Landratsamt am 2. Mai 2017 ab 12 Uhr geschlossen

Wegen einer Personalversammlung ist das Landratsamt Heilbronn am Dienstag, den 2. Mai 2017, ab 12 Uhr geschlossen. Das gilt nicht nur für das Hauptgebäude in der Lerchenstraße einschließlich der Zulassungsstelle, sondern auch für die Straßenmeistereien in Abstatt, Bad Rappenau-Bonfeld, Brackenheim und Neuenstadt, die Außenstellen des Forstamts in Eppingen und Neuenstadt, die Entsorgungszentren Eberstadt und Schwaigern-Stetten und die Erddeponien Heuchelberg und Babstadt.

Service für Waldbesitzer

Das Forstamt unterstützt Privatwaldbesitzer mit fachlicher Kompetenz und flächendeckender ortsnaher Präsenz bei der Pflege ihres Waldes und der Vermarktung ihres Holzes.
Waldarbeiten
Quelle: Forstamt Landkreis Heilbronn

Es hilft ihnen, ihren Wald ordnungsgemäß zu bewirtschaften, informiert sie über waldbauliche, technische, wirtschaftliche und ökologische Themen sowie über Fragen zur forstlichen Förderung. Wer sich als Privatwaldbesitzer für dieses Angebot interessiert, kann sich mit dem Forstamt in Verbindung setzen (siehe Kontaktmöglichkeit rechts). Über das gesamte Dienstleistungsangebot für den Privatwald können Sie sich unter Downloads informieren.

Die Forstrevierleiter vor Ort sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Forstamt beraten Waldbesitzer gerne in allen Fragen rund um den Wald und die Forstwirtschaft, z. B.:

  • Forstliche Förderung 
  • Planung des Holzeinschlags
  • Holzsortierung
  • Holzverkauf
  • Baumartenwahl und Pflanzverfahren
  • Pflege von Jungbeständen
  • Wildschutzmaßnahmen
  • Vorbeugung und Erkennung von Borkenkäferschäden
  • Wegebau und Wegeunterhaltung

Für alle Leistungen und Betreuungen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Einschlag und der Verwertung des Holzes anfallen, werden jeweils unterschiedliche Kostenbeiträge erhoben. Der baukastenartige Aufbau des Leistungskatalogs ermöglicht es, nur die Leistung in Anspruch zu nehmen, die wirklich gebraucht werden. Die Abrechnung der Dienstleistung erfolgt in der Regel nur einmal im Jahr. Die Kostensätze finden Sie unter Downloads.

Der Mindestbetrag je Rechnungsstellung beträgt derzeit 20 €. Es lohnt sich also über ein Kalenderjahr hinweg zumindest 10 bis 15 Festmeter durch Forstamtsmitarbeiter aufnehmen und vermarkten zu lassen.

Vorteile:

  • Bessere Vermarktungsmöglichkeiten des Forstamts durch größere Verkaufseinheiten.
  • Keine Mehrkosten, da auch bei der Vermarktung von Kleinstmengen pro Jahr 20 € sowieso in Rechnung gestellt werden müssen.

Ständige Betreuung
Privatwaldbesitzer haben auch die Möglichkeit mit dem Forstamt einen Betreuungsvertrag über die ständige Betreuung ihres Besitzes abzuschließen. Je nach Betriebsgröße bieten sich unterschiedliche Vertragslösungen an. Das Forstamt bewirtschaftet dann in enger Abstimmung mit den Besitzern den Wald.


Alle Kommunen des Landkreises Heilbronn haben mit dem Forstamt einen Vertrag über die forsttechnische Betriebsleitung mit Revierdienst abgeschlossen. Das Forstamt betreut damit alle Kommunalwälder im Landkreis.

Zuständiges Amt

Forstamt

07131 994-153
07131 994-129
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Ansprechpartner