Logo Landkreis-Heilbronn

Landratsamt am Freitag, 21. Juli 2017, geschlossen

Wegen einer internen Veranstaltung ist das Landratsamt am Freitag, den 21. Juli, geschlossen. Das gilt nicht nur für das Hauptgebäude in der Lerchenstraße einschließlich der Zulassungsstelle, sondern auch für die Außenstelle in der Kaiserstraße, die Straßenmeistereien in Abstatt, Bad Rappenau-Bonfeld, Brackenheim und Neuenstadt sowie die Außenstellen des Forstamts in Eppingen und Neuenstadt, die Entsorgungszentren Eberstadt und Schwaigern-Stetten und die Erddeponien Heuchelberg und Babstadt.

Umtausch in den Kartenführerschein

Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt worden sind, sind bis zum 19. Januar 2033 umzutauschen. In folgenden Fällen müssen Sie bereits vorher umtauschen:

Klasse 2:
Wenn Sie die Klasse 2 besitzen, endet die Berechtigung, die entsprechenden Fahrzeuge zu führen, mit Vollendung des 50. Lebensjahres. Falls Sie danach noch die entsprechenden Fahrzeuge führen möchten, sollten Sie rechtzeitig umtauschen. Beachten Sie in diesem Fall auch unsere Informationen zur Verlängerung der C-Klassen

Voraussetzung:
Hauptwohnsitz im Landkreis Heilbronn. Wenn Sie in der Stadt Heilbronn wohnen, ist die Führerscheinstelle der Stadt Heilbronn für Sie zuständig (siehe Link unten).

Antragstellung:
Der Antrag muss persönlich beim Bürgermeisteramt oder bei der Führerscheinstelle gestellt werden. Eine Vertretung zur Antragstellung ist nicht möglich.

Persönliches Erscheinen
Eine Vertretung zur Antragstellung ist nicht möglich.

Folgende Unterlagen benötigen Sie:

  • Gültigen Reisepass oder Personalausweis.
  • Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (35 x 45 mm)
  • Führerschein (grau/rosa)

  • Falls Sie die Klasse T zusätzlich benötigen, müssen Sie uns einen Nachweis der Berufsgenossenschaft (Beitragsrechnung) vorlegen.
  • Die Umstellung eines Kartenführerscheins kann vier bis sechs Wochen dauern. Bitte beantragen Sie den Umtausch daher rechtzeitig. In dringenden Fällen kann die Bestellung des Kartenführerscheins auf dem Expresswege erfolgen. Hierbei entstehen jedoch zusätzliche Kosten.
  • Seit dem 19. Januar 2013 gibt es ein neues Muster des EU-Scheckkartenführerscheins. Führerscheine werden ab diesem Datum nur noch auf 15 Jahre befristet ausgestellt.
  • Die Abholung des Führerscheins ist sowohl persönlich als auch durch Bevollmächtigte bei der Führerscheinstelle möglich.
  • Zur Bevollmächtigung sind folgende Unterlagen nötig:

    • Schriftliche Vollmacht (siehe unten)
    • Ihr Pass oder Personalausweis
    • Ein Ausweisdokument des Bevollmächtigten
    • Evtl. ein schon vorhandener Führerschein (bzw. eine Prüfbescheinigung)


Öffnungszeiten und Infotelefon

  •  Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr
  •  Montag von 13:30 bis 15:00 Uhr
  •  Mittwoch von 13:30 bis 18:00 Uhr

Zentrales Infotelefon: 07131 994-450
Neuerteilung nach Entzug oder Verzicht:
07131 994-1010