Logo Landkreis-Heilbronn

Landratsamt und Außenstellen am Freitag, 17. Juli geschlossen

Wegen Wartungsarbeiten am EDV-Netzwerk des Landratsamtes ist die Landkreisverwaltung am Freitag, den 17. Juli 2020 nicht erreichbar. Von der Schließung betroffen sind die Ämter in den Gebäuden Lerchenstraße (einschließlich der Kfz-Zulassungsstellen der Stadt und des Landkreises Heilbronn) und Kaiserstraße in Heilbronn sowie die Straßenmeistereien in Abstatt, Bad Rappenau-Bonfeld, Brackenheim und Neuenstadt. Regulär geöffnet sind die Entsorgungszentren Eberstadt und Schwaigern-Stetten sowie die Erddeponie Heuchelberg.

Mit Termin ins Landratsamt
In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Wirtschaft Gutes Klima für Industrie, Handel und High-Tech

Der Landkreis Heilbronn zählt mit zu den wirtschaftsstärksten Landkreisen landes- und sogar deutschlandweit.

Aufgrund seiner günstigen Verkehrslage siedelten sich hier zahlreiche Industrie- und Handelsunternehmen an, die zum Teil sogar Weltgeltung haben.

Vor allem die expansive Entwicklung der Audi AG Neckarsulm war es, die den Landkreis Heilbronn mit dem Begriff Automobilstandort eng verknüpft hat. Mit über  15 000 Mitarbeitern ist Audi der größte Arbeitgeber der Region. Vor den Toren des Autoherstellers befindet sich der Gewerbe- und Industriepark Bad Friedrichshall (GIF) für Audi-Zulieferer-Betriebe.

Der Landkreis ist aber auch Sitz zahlreicher anderer Wirtschaftszweige. Vor allem in Neckarsulm haben sich High-Tech-Betriebe angesiedelt; in Abstatt hat die Firma Bosch 3000 Arbeitsplätze im Entwicklungsbereich geschaffen, der Sitz der Lidl-Zentrale ist in Neckarsulm und der des weltweit größten Getriebeherstellers Getrag in Untergruppenbach. Eine weitere Stärkung des Standorts ist die Innovationsfabrik Heilbronn, die Existenzgründern Büro- und Werkstatträume kostengünstig zur Verfügung stellt.

Mit stetigen Investitionen in seine Kreisberufsschulen sichert der Landkreis Heilbronn den hohen Ausbildungsstandard des gewerblich-technischen, kaufmännischen oder haus- und landwirtschaftlichen Nachwuchses.

Neben Handel, Industrie und High-Tech bieten das milde Klima und fruchtbare Böden nach wie vor ideale Voraussetzungen für die Landwirtschaft, insbesondere für den Weinbau.