Logo Landkreis-Heilbronn

Landratsamt und Außenstellen am Freitag, 17. Juli geschlossen

Wegen Wartungsarbeiten am EDV-Netzwerk des Landratsamtes ist die Landkreisverwaltung am Freitag, den 17. Juli 2020 nicht erreichbar. Von der Schließung betroffen sind die Ämter in den Gebäuden Lerchenstraße (einschließlich der Kfz-Zulassungsstellen der Stadt und des Landkreises Heilbronn) und Kaiserstraße in Heilbronn sowie die Straßenmeistereien in Abstatt, Bad Rappenau-Bonfeld, Brackenheim und Neuenstadt. Regulär geöffnet sind die Entsorgungszentren Eberstadt und Schwaigern-Stetten sowie die Erddeponie Heuchelberg.

Mit Termin ins Landratsamt
In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Kommunale Gesundheitsförderung

Männer und Frauen besprechen einen Plan, der auf dem Tisch liegt.
Runder Tisch in Langenbrettach zum Thema "Gesund aufwachsen und leben in Langenbrettach"
Quelle: Gesundheitsamt Landkreis Heilbronn

In Kooperation mit der Landesinitiative  „Gesund aufwachsen und leben in Baden-Württemberg“ des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg und des Landesgesundheitsamtes berät und unterstützt das Gesundheitsamt Städte und Gemeinden, ein gesundheitsförderliches und generationenfreundliches Gesamtkonzept zu entwickeln, mit dem Ziel eine lebenswerte Kommune zu schaffen. Dabei sollen die Interessen aller Bevölkerungsgruppen miteinbezogen und den Bürgern die Möglichkeit zur Beteiligung geboten werden.

Ein Gruppenbild im Sitzungssaal des Landratsamtes mit den Teilnehmern der Auftaktveranstaltung zur Kommunalen Gesundheitsförderung.
Auftaktveranstaltung zum Beitritt von vier Kommunen zur Landesinitiative "Gesund aufwachsen und leben in Baden-Württemberg".
Quelle: Landratsamt Heilbronn

Das unmittelbare Wohnumfeld hat einen großen Einfluss auf die Lebensbedingungen eines jeden Menschen. Die Art und Vielfalt der Einrichtungen und Infrastrukturen in einer Stadt oder Gemeinde können sich daher direkt auf das Wohlbefinden sowie das Gesundheitsverhalten und damit auch auf die Lebensqualität der Bürger auswirken.

Der Landkreis Heilbronn nimmt hier eine aktive Rolle ein und ist mit Bad Wimpfen, Lauffen, Langenbrettach und Eberstadt Teilnehmer des Pilotvorhabens „Kommunale Gesundheitsförderung“ des Ministeriums für Soziales und Integration. Das Gesundheitsamt unterstützt diese Kommunen auf ihrem Weg zur gesundheitsförderlichen Kommune.

Weiterführende Informationen für interessierte Gemeinden finden sich unter Downloads.

Zuständiges Amt

Gesundheitsamt

07131 994-100
07131 994-625; Fax-Nr. ausschließlich für Meldungen nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG): 07131 994-174
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Link zur sicheren Kommunikation