Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt

Besuche im Landratsamt sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ausnahme ist die Kfz-Zulassungsstelle, hier muss jedoch mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. Außerdem besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske (mindestens OP-Maske), wobei Personen ab 18 Jahren bevorzugt das Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer Maske mit vergleichbarem Standard (beispielsweise KN95, N95, KF94, KF95) empfohlen wird.

Museum zur Geschichte der Juden

Der Landkreis Heilbronn übernahm 1986 das zweckentfremdete Backsteingebäude der ehemaligen Synagoge von der Gemeinde Obersulm und stellte es nach alten Plänen wieder her.
Innenraum der Synagoge in Obersulm-Affaltrach
Quelle: Landratsamt Heilbronn

1988 wurde darin das Museum zur Geschichte der Juden in Kreis und Stadt Heilbronn eröffnet. Es zeigt die Geschichte der Juden in unserem Raum von den frühesten Spuren bis zur Verfolgung unter den Nazis und bietet Gelegenheit, jüdischen Menschen und jüdischer Kultur und Religion zu begegnen. Seit 2012 erinnert eine Sonderausstellung an das im benachbarten Eschenau 1941 eingerichtete jüdische Zwangsaltersheim. Nur sechs Heimbewohner überlebten die Deportation im Sommer 1942.

Für die Bildungsarbeit, Veranstaltungen und Führungen im Museum ist der „Freundeskreis ehemalige Synagoge Affaltrach e. V.“ verantwortlich.

Zuständiges Amt

Schul- und Kulturamt

07131 994-309
07131 994-195
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn