Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Beim Besuch des Landratsamtes muss eine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske) getragen werden. 

Museum zur Geschichte der Juden

Der Landkreis Heilbronn übernahm 1986 das zweckentfremdete Backsteingebäude der ehemaligen Synagoge von der Gemeinde Obersulm und stellte es nach alten Plänen wieder her.
Innenraum der Synagoge in Obersulm-Affaltrach
Quelle: Landratsamt Heilbronn

1988 wurde darin das Museum zur Geschichte der Juden in Kreis und Stadt Heilbronn eröffnet. Es zeigt die Geschichte der Juden in unserem Raum von den frühesten Spuren bis zur Verfolgung unter den Nazis und bietet Gelegenheit, jüdischen Menschen und jüdischer Kultur und Religion zu begegnen. Seit 2012 erinnert eine Sonderausstellung an das im benachbarten Eschenau 1941 eingerichtete jüdische Zwangsaltersheim. Nur sechs Heimbewohner überlebten die Deportation im Sommer 1942.

Für die Bildungsarbeit, Veranstaltungen und Führungen im Museum ist der „Freundeskreis ehemalige Synagoge Affaltrach e. V.“ verantwortlich.

Zuständiges Amt

Schul- und Kulturamt

07131 994-309
07131 994-195
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn