Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt ab Montag nur mit 3G-Nachweis möglich

Ab Montag, 6. Dezember 2021, ist der Zutritt zum Landratsamt Heilbronn nur noch mit 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests) möglich. Die entsprechenden Nachweise werden an den Eingängen kontrolliert. Dies betrifft sowohl das Gebäude in der Lerchenstraße als auch die Außenstelle in der Kaiserstraße. Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske bleibt bestehen. Weitere Informationen zu den Regelungen finden Sie hier.

Außerdem sind Besuche im Landratsamt aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ausnahme ist die Kfz-Zulassungsstelle. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. 

GNSS-Testpunkte im Landkreis Heilbronn

GNSS-gestützte Navigationsgeräte auf der Basis von speziellen Handempfängern, von Fahrzeugnavis oder von handelsüblichen Handys erlauben heute die metergenaue Bestimmung des eigenen Standortes auf der Erdoberfläche und die Anzeige dieses Standortes in einer digitalen Karte.
Navigerät in der Hand vor dem Landratsamt
Quelle: Landratsamt Heilbronn

GNSS steht dabei für Global Navigation Satellite System und umfasst verschiedene weltweit nutzbare Satellitenmesssysteme, wie z.B. das allseits bekannte amerikanische GPS-System aber auch das russische System Glonass, das chinesische System BeiDou/Compass und künftig das europäische System Galileo.

Der Nutzer dieser kleinen Handempfänger fragt sich vielleicht, wie genau bzw. wie zuverlässig sein eigenes  Gerät arbeitet. Deshalb hat das Vermessungsamt des Landkreises Heilbronn an mehreren zentralen und touristisch interessanten Orten des Landkreises einige frei zugängliche Testpunkte eingerichtet, mit denen man die Genauigkeit seines eigenen Handempfängers überprüfen kann.

Die Testpunkte wurden mit übergeordneter Genauigkeit mittels hochpräzisen Vermessungsgeräten und den Daten des Satellitenpositionierungsdienstes der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen in Deutschland (SAPOS®) lage- und höhenmäßig bestimmt. Eine auf dem Punkt angebrachte Metalltafel weist jeweils die Koordinaten des Punktes in verschiedenen Koordinatensystemen aus. Neben den geografischen Koordinaten sind die UTM-Koordinaten und die ellipsoidische Höhe angegeben.

Legt man seinen Handempfänger auf den Punkt und vergleicht die auf der Tafel angegebenen Koordinatenwerte mit den gerade gemessenen Koordinaten des Handempfängers kann man anhand der Abweichung in den Koordinatenwerten auf die Genauigkeit seines eigenen Gerätes schließen. Eine Abweichung von wenigen Dezimetern bis zu einigen Metern ist – je nach den örtlichen Verhältnissen – möglich. Weitere Informationen zu den GNSS-Systemen finden Sie unter Links zum Thema.

Wie Sie Ihren GNSS-Empfänger überprüfen können und eine Übersicht über die Testpunkte im Landkreis Heilbronn finden Sie unter "Downloads".

Zuständiges Amt

Vermessungsamt

07131 994-7434
07131 994-7091
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Link zur sicheren Kommunikation