Logo Landkreis-Heilbronn

Blinden-Hilfe - Leichte Sprache

Blinder Mann mit Blindenstock
Quelle: Lebenshilfe Bremen/Zeichner Stefan Albers

Blinde Menschen bekommen Landes-Blinden-Hilfe.
Wer bekommt noch Landes-Blinden-Hilfe?
Menschen, die sehr wenig sehen.

Zwei Hände ertasten die Blindenschrift
Quelle: Lebenshilfe Bremen/Zeichner Stefan Albers

Landes-Blinden-Hilfe bekommt man zum Ausgleich von Nachteilen.
Was bedeutet Ausgleich von Nachteilen?
Man soll Dinge bezahlen,
die wegen der Seh-Behinderung gebraucht werden.

Zum Beispiel:

  • Bücher in Blindenschrift   

Eine Frau wird von einem Blindenhund geführt.
Quelle: Lebenshilfe Bremen/Zeichner Stefan Albers

Wann bekommt man Landes-Blinden-Hilfe?

  • Wenn Menschen auf beiden Augen blind sind.
  • Wenn Menschen auf einem Auge nicht mehr als 2 Prozent Sehschärfe haben.
    Und auf dem anderen Auge noch schlechter sehen.
    Das bedeutet, der Mensch sieht sehr wenig.
  • Der Mensch muss 1 Jahr alt oder älter sein.


Wie bekommt man Landes-Blinden-Hilfe?

Wenn Sie Landes-Blinden-Hilfe brauchen,
müssen Sie einen Antrag stellen.
Das Sozial-Amt prüft dann den Antrag.

Eine Ärztin mit Stetoskop
Quelle: Lebenshilfe Bremen/Zeichner Stefan Albers

Formulare für den Antrag

  • Antrag für Landes-Blinden-Hilfe
  • Ein Blatt für den Augenarzt.
    Der Arzt füllt das Blatt aus.

Quelle: Lebenshilfe Bremen/Zeichner Stefan Albers

Bei Fragen können Sie anrufen.
   
Sie können Herrn Bauer anrufen.
Telefon: 0 71 31  994 728 6

Faxgerät
Quelle: Lebenshilfe Bremen/Zeichner Stefan Albers

Oder Sie schicken ein Fax: 
Fax: 0 71 31  994 724 9

Ein Computer-Bildschirm mit einem Briefumschlag
Quelle: Lebenshilfe Bremen/Zeichner Stefan Albers

Sie können auch eine E-Mail schreiben.

Die E-Mail lautet: Werner.Bauer@landratsamt-heilbronn.de

Allgemeine Öffnungszeiten des Landratsamtes

Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr Mittwoch 13:30 bis 18 Uhr