Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt ab Montag nur mit 3G-Nachweis möglich

Ab Montag, 6. Dezember 2021, ist der Zutritt zum Landratsamt Heilbronn nur noch mit 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests) möglich. Die entsprechenden Nachweise werden an den Eingängen kontrolliert. Dies betrifft sowohl das Gebäude in der Lerchenstraße als auch die Außenstelle in der Kaiserstraße. Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske bleibt bestehen. Weitere Informationen zu den Regelungen finden Sie hier.

Außerdem sind Besuche im Landratsamt aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Ausnahme ist die Kfz-Zulassungsstelle. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen. 

Jugendgerichtshilfe

Wenn gegen einen Jugendlichen (14 bis 17 Jahre) oder Heranwachsenden (18 bis 20 Jahre) ein Strafverfahren eröffnet wird, findet er Rat und Unterstützung bei der Jugendgerichtshilfe des Landkreises.

Die Jugendgerichtshelfer ...

  • beraten und betreuen,
  • begleiten zu Gerichtsverhandlungen,
  • vermitteln Hilfen, z. B. bei familiären, Ausbildungs- oder Schulproblemen,
  • erstellen einen Jugendgerichtshilfebericht,
  • schlagen dem Gericht geeignete erzieherische Maßnahmen vor.

Auch vom Gericht angeordnete Auflagen, wie z. B. gemeinnützige Arbeit, werden vermittelt.

Die Jugendgerichtshilfe kann evtl. auch die Einstellung des Strafverfahrens erreichen, wenn der Jugendliche den angerichteten Schaden wieder gutmachen will. Eine Möglichkeit ist z. B. der Täter-Opfer-Ausgleich (Link siehe unten).

Die Jugendgerichtshilfe ist auch Mitglied im Arbeitskreis „Intensivtäter“.

Zuständiges Amt

Jugendamt Besondere Dienste

07131 994-406
07131 994-6995
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Link zur sicheren Kommunikation