Logo Landkreis-Heilbronn

Landratsamt am 2. Mai 2017 ab 12 Uhr geschlossen

Wegen einer Personalversammlung ist das Landratsamt Heilbronn am Dienstag, den 2. Mai 2017, ab 12 Uhr geschlossen. Das gilt nicht nur für das Hauptgebäude in der Lerchenstraße einschließlich der Zulassungsstelle, sondern auch für die Straßenmeistereien in Abstatt, Bad Rappenau-Bonfeld, Brackenheim und Neuenstadt, die Außenstellen des Forstamts in Eppingen und Neuenstadt, die Entsorgungszentren Eberstadt und Schwaigern-Stetten und die Erddeponien Heuchelberg und Babstadt.

Kreisarchäologie Der Landkreis Heilbronn – eine archäologische Schatzkammer

Der Landkreis Heilbronn ist mit rund 4000 bekannten Fundstellen eine der an Bodendenkmälern reichsten Landschaften Deutschlands.
Ausgrabung einer römischen Stadt in Neuenstadt-Bürg
Ausgrabung einer römischen Stadt in Neuenstadt-Bürg.
Quelle: Landratsamt Heilbronn

Seit dem Ende der letzten Eiszeit vor ca. 10 000 Jahren weist er eine nahezu lückenlose Besiedlung durch den Menschen auf. Die gute Qualität der Böden, das dichte Gewässernetz, das milde Klima sowie die leichte Erschließbarkeit durch Verkehrswege machten die Landschaft durch die Jahrtausende bis zum heutigen Tag zu einem höchst attraktiven Siedlungsraum. Die Römer haben besonders viele Spuren hinterlassen. Neben Gutshöfen, Kastellen und Götterfiguren erregte in jüngster Zeit der Fund einer bedeutenden römischen Stadt in den Feldern bei Neuenstadt-Bürg Aufsehen.

Die archäologischen Fundstellen im Landkreis Heilbronn werden vom Regierungspräsidium Stuttgart betreut.

Zuständiges Amt

Schul- und Kulturamt

07131 994-309
07131 994-195
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Ansprechpartner

Petra Schön
Kreisarchivarin
Zimmer: E356
07131 994-364
07131 994-83364