Logo Landkreis-Heilbronn

Soziale Beratung und Betreuung

Flüchtlinge haben einen Anspruch auf soziale Beratung und Betreuung. Dies ist im Flüchtlingsaufnahmegesetz geregelt. Im Landkreis Heilbronn ist das Aufgabe des Sozialdienstes des Dezernates für Migration und Integration.

Die Sozialarbeiter besuchen wöchentlich die Flüchtlinge in ihren Unterkünften und kümmern sich um ihre Anliegen. Sie sind beim Ankunftstag der Asylbewerber im Landkreis vor Ort und helfen bei der Erstorientierung. Informationen und Hilfen gibt es in allen Bereichen des alltäglichen Lebens:

  • Einkaufsmöglichkeiten
  • Arztbesuche
  • Behördengänge
  • Kontoeröffnung
  • Anmeldungen für Kindergarten und Schule
  • Registrierung für Sprachkurse
  • Beschaffung von Fahrkarten


Die SozialarbeiterInnen stehen den Asylbewerbern auch bei asylrechtlichen Fragen zur Verfügung, vermitteln in die Rückkehrberatung und sind Konfliktmediatoren bei Problemen in der Unterkunft.

Ein wichtiger Baustein der Sozialarbeit ist die Vernetzung. Es besteht ein enger Kontakt zu den Asylkreisen und Ehrenamtlichen der Gemeinden und weiteren Akteuren der Flüchtlingsarbeit, wie beispielsweise Bildungseinrichtungen,  Polizei, kirchlichen Trägern, Beratungsstellen und Schulen.

Den Flüchtlingen, die ihre Anerkennung erhalten haben, hilft der Sozialdienst beim Übergang ins deutsche Sozialsystem, indem er sie bei Jobcenteranträgen und weiteren Behördengängen unterstützt.

Die individuelle Unterstützung der Flüchtlinge in ihren jeweiligen Lebenssituationen hat die Hilfe zur Selbsthilfe zum Ziel als Basis für eine gelungene Integration in Deutschland.

Zuständiges Amt

Migration und Integration

07131 994-7500
07131 994-7550
Lerchenstraße 40
74072 Heilbronn

Ansprechpartner

A. Schneider
Zimmer: E34
07131 994-7279

Allgemeine Öffnungszeiten des Landratsamtes

Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr Mittwoch 13:30 bis 18 Uhr