Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Beim Besuch des Landratsamtes muss eine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske) getragen werden. 

Elektromobilität

Der Verkehrssektor verursacht einen großen Teil der weltweiten Treibhausgasemissionen. Deshalb haben sich Bund und Land hohe Ziele zur Emissionsreduktion im Verkehr gesetzt.

Gleichzeitig muss die Mobilität der Menschen erhalten bleiben, ist sie doch ein wichtiger Bestandteil im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben. Es braucht also einen Wandel hin zu nachhaltiger Mobilität. Dabei spielen nicht nur Vermeidung, Verlagerung und Effizienzsteigerungen eine wichtige Rolle, sondern auch neue Technologien und der der Ausbau von Elektromobilität und Ladeinfrastruktur. 

Elektrifizierung des eigenen Fuhrparks

Das Landratsamt Heilbronn elektrifiziert nach und nach seinen Fuhrpark. Seit 2013 können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen E-Smart auf Ihren Dienstfahrten nutzen. Im Jahr 2019 wurden zwei VW e-Golfs angeschafft. Die Fahrzeuge sowie die dafür notwendige Ladeinfrastruktur wurden im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität mit rund 23.000 Euro durch das BMVI gefördert. Für 2020 liegt ein Förderbescheid für vier weitere Fahrzeuge im Rahmen des Sofortprogramms "Saubere Luft 2017-2020" von rund 94.000 Euro vor.

Ausbau Ladeinfrastruktur

Vor dem Landratsamt Heilbronn stehen zwei öffentliche Ladesäulen, die im Rahmen der Förderrichtlinie "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (LIS)" durch das BMVI gefördert wurden. 

Zudem baut das Landratsamt im Rahmen des Projekts "Aufbau von Ladeinfrastruktur zur Reduktion der Belastungen der NOx-Belastungen in Baden-Württemberg", kurz LINOx BW, insgesamt acht halb-öffentliche Ladesäulen am Landratsamt Heilbronn und drei kreiseigenen Schulen. Das Verbundprojekt wird mit rund 10 Millionen Euro im Rahmen des Sofortprogramms "Saubere Luft" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) gefördert und läuft von 2018 bis zum Jahr 2022. Neben dem Konsortialführer Städtetag Baden-Württemberg gehören der Verband Region Stuttgart, das Institut Stadt | Mobilität | Energie (ISME), das Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung (ZSW) und der assoziierte Partner e-mobil BW zum Konsortium.

Elektromobilität Heilbronn-Franken e.V.

Als Gründungsmitglied des Vereins Elektromobilität Heilbronn-Franken setzt sich der Landkreis Heilbronn mit regionalen Partnern (Stadt Heilbronn, Stadtsiedlung Heilbronn GmbH, ZEAG Energie AG, Hochschule Heilbronn, Handwerkskammer Heilbronn und Industrie- und Handelskammer Heilbronn) für die Stärkung bzw. Förderung der Elektromobilität ein.

Alle Informationen zum Thema Elektromobilität in der Region Heilbronn-Franken finden Sie auf der Vereinshomepage.

Zuständiges Amt

Mobilität und Nahverkehr

07131 994-420
07131 994-83420
Dienststelle: Kaiserstr. 1 (Postanschrift: Lerchenstr. 40)
74072 Heilbronn