Logo Landkreis-Heilbronn

Landratsamt und Außenstellen am Freitag, 17. Juli geschlossen

Wegen Wartungsarbeiten am EDV-Netzwerk des Landratsamtes ist die Landkreisverwaltung am Freitag, den 17. Juli 2020 nicht erreichbar. Von der Schließung betroffen sind die Ämter in den Gebäuden Lerchenstraße (einschließlich der Kfz-Zulassungsstellen der Stadt und des Landkreises Heilbronn) und Kaiserstraße in Heilbronn sowie die Straßenmeistereien in Abstatt, Bad Rappenau-Bonfeld, Brackenheim und Neuenstadt. Regulär geöffnet sind die Entsorgungszentren Eberstadt und Schwaigern-Stetten sowie die Erddeponie Heuchelberg.

Mit Termin ins Landratsamt
In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Nachhaltiger Tourismus

Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand
Quelle: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?" Schon Goethe erkannte, dass das Glück vor der Haustür beginnt. Kennen Sie das HeilbronnerLand in seiner ganzen Pracht? Die unterschiedlichsten Naturlandschaften und Erlebnisse warten darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Klicken sie sich durch die Vielzahl an Möglichkeiten der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand.

Neben abwechslungsreichen Wanderungen, Radtouren und Weinerlebnissen warten ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten wie Weinfässer und Baumhäuser auf Ihren Besuch.

>> Freizeit- und Urlaubstipps

Gütesiegel

Nachhaltigkeit im Tourismus - Labelfinde
Quelle: Tourism Watch

Jeder kennt Sie – die kleinen runden und eckigen FairTrade und Öko-Labels auf Lebensmittel. Doch nicht nur beim täglichen Einkauf begegnen uns diese Gütesiegel.
Auch im weltweiten Tourismus unterscheidet man mittlerweile mehr als 150 Gütesiegel.


Die kleinen Siegel mit grünen Blättern, leuchtenden Sonnen oder blauen Fahnen prangen an Hoteleingängen, in Reisebüros oder am Tor zum Campingplatz. Sie bezeichnen Anbieter, Strände, Naturschutzgebiete, ja ganze Regionen. Ein breites Spektrum von Tourismusangeboten wird nach unterschiedlichsten Gesichtspunkten ausgezeichnet.

Um Ihnen zu helfen, die richtigen Urlaubsangebote zu wählen, welche die Menschenrechte respektieren, die Umwelt schonen und den Einheimischen in den besuchten Regio¬nen einen effektiven Nutzen bringen, haben die Organisationen Brot für die Welt - Tourism Watch, Naturfreunde Internationale, Ecotrans und dem arbeitskreis tourismus & entwicklung die Publikation „Wegweiser durch den Labeldschungel" veröffentlicht.
So leisten Sie bereits beim Buchen einen aktiven Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung im Tourismus.

Je umfassender ein Label ökologische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Anliegen der gastgebenden Bevölkerung berücksichtigt, desto mehr kann es zur nachhaltigen Entwicklung beitragen.
Richtig glaubwürdig wird ein Label, wenn die Zertifizierungskriterien offen gelegt werden und deren Einhaltung von unabhängiger Seite überprüft wird.

Der Labelführer unterstützt Sie dabei, für Ihre nächste Urlaubsreise  auf Nachhaltigkeit geprüfte Angebote zu finden.

>> Zur Broschüre