Logo Landkreis-Heilbronn

Zutritt zum Landratsamt

Besuche im Landratsamt Heilbronn sind in den meisten Bereichen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Ausnahme sind die Führerscheinstelle, das Ausländeramt, die Bereiche Leistung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und Hilfen außerhalb von Einrichtungen. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung mit diesen Bereichen.

20.09.2022 Regierungspräsidentin Susanne Bay besucht den Landkreis Heilbronn

Regierungspräsidentin Susanne Bay war am 15. September 2022 im Landkreis Heilbronn zu Gast und besuchte gemeinsam mit Landrat Norbert Heuser unter anderem das Kreisberufsschulzentrum in Heilbronn-Böckingen
zu sehen sind vier Personen: Klaus Ulbrich (Schulleiter CHS), Susanne Bay, Norbert Heuser, Dieter Arweiler (Schulleiter ASS)
Von links nach rechts: Klaus Ulbrich (Schulleiter CHS), Susanne Bay, Norbert Heuser, Dieter Arweiler (Schulleiter ASS)
Quelle: Landratsamt Heilbronn

Mit vielen Erinnerungen war der Besuch von Regierungspräsidentin Susanne Bay im Landkreis Heilbronn verbunden und das nicht nur, da sie als ehemalige Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Heilbronn die Region sehr gut kennt. Eine Station ihres beruflichen Werdegangs führte sie tatsächlich bereits ins Landratsamt Heilbronn. Die Räumlichkeiten, in der sich Regierungspräsidentin Susanne Bay und Landrat Norbert Heuser zum gemeinsamen Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern der Landkreisverwaltung trafen, waren somit noch vertraut. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Unterbringung geflüchteter Menschen, Denkmalschutz, Bevölkerungsschutz und der Fachkräftemangel. 

Im Anschluss an den offenen Austausch besuchte die Regierungspräsidentin gemeinsam mit Landrat Norbert Heuser das Kreisberufsschulzentrum in Heilbronn-Böckingen. In dem Gebäude sind zwei landkreiseigene Schulen, die Christiane-Herzog-Schule sowie die Andreas-Schneider-Schule, mit rund 4.100 Schülerinnen und Schüler untergebracht. Zusammen mit der Schulleiterin und den verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landkreisverwaltung konnte sich Regierungspräsidentin Susanne Bay ein Bild vom baulichen Zustand der Schule machen. 

„Schulen sind neben Lernorten auch Lebensorte für Kinder und Jugendliche, in denen es um nichts weniger geht, als um ihre und damit unsere Zukunft. Jeder investierte Euro im schulischen Bereich ist daher wichtig und richtig. Pädagogische Arbeit muss zeitgemäß, orientiert an den individuellen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler gestaltet werden. Im Rahmen der Schulbauförderung steht das Regierungspräsidium dem Landkreis als zuverlässiger Partner zu Seite“, sagte Bay beim Besuch des Schulzentrums. 

Landrat Norbert Heuser freute sich über den Besuch von Regierungspräsidentin Susanne Bay im Landkreis: „Wir arbeiten sehr vertrauensvoll mit dem Regierungspräsidium Stuttgart zusammen und haben mit Susanne Bay für die aktuellen, gewaltigen Herausforderungen eine erfahrene Partnerin an unserer Seite“. 

Zum Abschluss bedankte sich Susanne Bay für die Gespräche und den offenen Austausch über Erwartungen und Erfahrungen: „Ein ehrlicher Dialog ist notwendig, um die Herausforderungen der Zeit zu meistern. Ich freue mich weiterhin auf eine  partnerschaftliche Zusammenarbeit.“