Logo Landkreis-Heilbronn

Mit Termin ins Landratsamt

In vielen Bereichen des Landratsamtes Heilbronn ist es zur Erledigung der Anliegen im Normalfall nicht notwendig, dass Besucherinnen und Besucher persönlich im Landratsamt erscheinen. In den meisten Fällen können dringende Angelegenheiten telefonisch, postalisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpartnern geklärt werden. Sollte jedoch der persönliche Besuch im Landratsamt notwendig sein, besteht die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren. Bitte informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Bereichen.

Beim Besuch des Landratsamtes muss eine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske) getragen werden. 

21.12.2020 Landkreis Heilbronn wird Bio-Musterregion „Heilbronner Land“

Qualität aus der Region - Schiefertafel mit Text auf Holz
Qualität aus der Region - Schiefertafel mit Text auf Holz
Quelle: reichdernatur – stock.adobe.com

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, hat am Freitag, 11. Dezember 2020, fünf neue Bio-Musterregionen in Baden-Württemberg vorgestellt. Dazu gehört auch der Landkreis Heilbronn als neue Bio-Musterregion „Heilbronner Land“. 

Der Landkreis Heilbronn bietet neben einer starken und expandierenden Wirtschaftsregion eine reizvolle, fruchtbare Landschaft mit schmucken Städten und Dörfern. In diesem Umfeld wird ein hohes, noch besser zu nutzendes Potential für Erzeugnisse des ökologischen Landbaus gesehen. In den letzten Jahren ist die Einwohnerzahl des Landkreises auf rund 340.000 gestiegen. Darunter sind zahlreiche Verbraucherinnen und Verbraucher, die gute, wertvolle und gesunde Lebensmittel schätzen. Ziel der Bio-Musterregion ist es, diese zu erreichen. 

Schon 2017 gründeten Engagierte aus der Bio-Branche den Verein Bio-Initiative Zaber Neckar, um gemeinsam neue Betriebswege zu erschließen und das Bioangebot zu verbessern. In den nächsten drei Jahren soll „der Markt vor der Haustür“ erschlossen werden. Dazu haben viele namhafte Vertreter aus Produktion, Verarbeitung und Vermarktung ihre Unterstützung mit großer Bereitschaft bekundet und hinterlegt. Dazu gehören Familienbetriebe, globel player, Wissenschaft und Beratung. In workshops bei offenem Fenster und im Wintermantel wurden seit Oktober Projektideen erarbeitet, die nun Basis der Bio-Musterregion sind und umgesetzt werden sollen.

Der Landkreis Heilbronn ist einer der stärksten Wirtschaftsstandorte in Baden-Württemberg und ganz Deutschland. Hier soll nun verstärkt das Augenmerk auf die ökologische Landwirtschaft gerichtet werden. Ziele sind unter anderem die verschiedenen Akteure des ökologischen Landbaus zu verbinden und Kollegen des integrierten Anbaus an die Biolandwirtschaft heranzuführen, ein Erkennungszeichen für regionale Bioprodukte zu schaffen, Bio in der Außerhausverpflegung zu etablieren und gemeinsam und gebündelt mit Lebensmitteln am Markt aufzutreten.

Die Bio-Musterregion wird durch das Land gefördert und wird im nächsten Jahr eine Stelle einer Regionalmanagerin/eines Regionalmanagers besetzen. Sitz dieser Person wird im Brackenheimer Rathaus sein.